Fussball Sparkasse & VGH Cup

Manchester United sichert sich den Pokalsieg

Finalerfolg gegen Hannover 96 | hochkarätige Besetzung | mehr als 13.000 Zuschauer verfolgten das Turnier

Manchester United gewann das internationale Turnier in der Göttinger Lokhalle.

Göttingen. Manchester United hat das internationale A-Junioren-Hallenfußbalturnier um den Sparkasse & VGH-Cup in der Lokhalle Göttingen vor mehr als 3.000 Zuschauern gewonnen. Das Team aus England besiegte Hannover 96 in einem packenden Finale mit 14:13 nach Neunmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2. Den entscheidenden Neunmeter verwandelte Joshua Bohui. Das Spiel um den dritten Platz gewann VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC Berlin mit 3:1.

Nach vier ereignisreichen Turniertagen endete das internationale Turnier mit einem würdigen Sieger. Die Zuschauer erlebten eines der schnellsten Treffer der 27-jährigen Turniergeschichte, einige Überraschungserfolge der regionalen Teams sowie mehr als 618 Tore in der dauerhaft ausverkauften Lok­halle.

Neben den gesetzten Bundesligamannschaften Hamburger SV, VfL Wolfsburg, Schalke 04, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, FSV Mainz 05 und Hertha BSC Berlin nahmen auch vier europäische Spitzenteams teil. Neben Titelverteidiger Austria Wien waren das Manchester United, FC Kopenhagen und PSV Eindhoven. Mehrere Göttinger Mannschaften und regionale Teams wie die JSG Sülbeck komplettierten das Teilnehmerfeld.

Anspruchsvolle Gegner, gute Organisation und ein begeistertes Publikum sorgen seit mehr als 27 Jahren dafür, das der Sparkasse & VGH-Cup in der Göttinger Lokhalle als eines der besten europäischen Turniere in der Altersklasse U19 gilt. Im Duell zwischen »David und Goliath« liegt der Reiz.

Das erste Halbfinale dominierte Manchester United. Joshua Bohui brachte die Engländer in Führung. Mit 3:1 setzte sich das Team schlussendlich durch. Hannover 96 führte schnell mit 1:0 gegen Hertha BSC Berlin und erhöhte kurze Zeit später auf 2:0.

Das Finale bestritten Turnierneuling Manchester United und die »Roten« aus Hannover. Durch Joshua Bohui gingen die Engländer mit 1:0 in Führung. In einer ausgeglichenen Begegnung wollte kein Team ein zu hohes Risiko gehen, Hannover 96 gelang erst drei Minuten vor Schluss der 1:1-Ausgleich. Im Gegenzug erzielte Manchester die erneute 2:1-Führung, doch konnte 96 per Foulneunmeter noch das 2:2 erzielen.

Das Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Beide Mannschaften waren zielsicher, bis 13:13 trafen alle. Patrice Epale von Hannover 96 scheiterte dann mit seinem Neunmeter. Joshua Bohui von Manchester war zielsicherer, verwandelte zum 14:13 und sicherte seinem Team den Turniersieg.

Die Siegerehrung der vier erstplatzierten Mannschaften nahm Schirmherr Thomas Oppermann vor. Er zollte allen Mann­schaften großen Respekt und dankte den Veranstaltern sowie dem gesamten Organisationsteam für den Einsatz, so dass das Turnier wieder eine gelungene Veranstaltung war.pk

Region

Verbrechen, Vergehen, Versuche

Viele Gemeinden laden ein