Ring politischer Jugend wählt neuen Vorstand

Northeim. Vor kurzem trafen sich die Mitgliederorganisationen des Rings politischer Jugend (RPJ) im Landkreis Northeim zu ihrer jährlichen Mitgliedervollversammlung. Auf der Tagesordnung standen die turnusmäßigen Vorstandswahlen, dessen Vorsitzender in der Wahlperiode 2016/2017 aus den Reihen der Jungen Union kommt.

Der bisherige Vorsitzende Maximilian Bauer von den Jungen Liberalen übergab den Staffelstab nach den Wahlen an seinen Nachfolger, den 18-jährigen Bad Gandersheimer Hannes Jendraszek von der Jungen Union. Stellvertretende Vorsitzende sind Karoline Otte Grüne Jugend, Maximilian Bauer, JuLis, und Sebastian Penno, JuSos. Außerdem wurden vier persönliche Stellvertreter gewählt: Lukas Seidel, JU, Jan-Luca Kiok, Grüne Jugend, Jan Freier, JuLis, und René Leitner, JuSos. Aus den Reihen der Jungen Union heißt es: »Mit einem jungen Vorsitzenden, der die Sorgen und Nöte der Schüler ganz genau kennt und einem kommunalpolitisch erfahrenen persönlichen Vertreter haben wir aus den Reihen der JU ein gutes Team benennen können.« Die selbstgesetzten Aufgaben des RPJ sollen auch in dieser Periode wieder umgesetzt und Podiumsdiskussionen zu politischen Themen veranstaltet werden.

»Gerade mit Blick auf die Bundestagswahl  2017 sehe ich jetzt die Bedeutung darin, junge Menschen näher an das politische Geschehen heranzuführen«, so der neue Vorsitzende.oh

Region

Neue Verordnungen und Lockerungen