B-Junioren aus Keene erspielen sich ein 3:3

Sülbeck/Einbeck. Die Sportanlage des FC Sülbeck/Immensen war jetzt nicht nur der Ort, an dem das fußballerische Können von Jugendmannschaften unter Beweis gestellt wurde, sondern auch der Platz, an dem freundschaftliche Beziehungen zwischen Mannschaften entstanden sind, so auch zwischen einer B-Juniorenmannschaft des NFV-Kreises Northeim/Einbeck und den jungen amerikanischen Spielern aus der Einbecker Partnerstadt Keene im US-Bundesstaat New Hampshire.

Im Rahmen des Jugendaustausches mit dem NFV-Kreis Northeim/Einbeck, der seit 15 Jahren besteht, traten die beiden Mannschaften vor rund 60 Zuschauern auf dem Sportplatz in Sülbeck an. In diesem Vergleich trennten sich beide Teams mit einem gerechtem 3:3-Unentschieden.

Die Verantwortlichen des Austauschs, Thomas Papenberg, Thomas Borchert, Frank Klenke und Frank Hennecke, waren sehr zufrieden: »Vor allem aber wurden viele Freundschaften geschlossen, und es ging um die Gemeinschaft und den sportlichen Austausch mit den US-Boys.« Die Fotos zeigen das US-Team sowie die Begrüßung durch Schiedsrichter Martin Schreer an den amerikanischen Mannschaftsführer.pk