Fußball Kreisliga

Begeisterter Empfang für SG Dassel/Sievershausen

Aufstieg in die Bezirksliga geschafft | Empfang durch Bürgermeister und die Ortsbürgermeister

Freude über den Aufstieg herrschte auch beim Dasseler Bürgermeister Gerhard Melching (links), der SG-Trainer Carsten Dankert (Zweiter von links) auf dem Ratshausbalkon gratulierte. Mit auf dem Foto die Ortsbürgermeister Heike Hoffmann, Dassel, und Günther Kelter, Sievershausen.

Dassel. Das Team der SG Dassel/Sievershausen ist am Sonnabend beim offiziellen Empfang am Dasseler Rathaus von rund 100 Fans begeistert begrüßt und ausdauernd gefeiert worden. Um exakt 21 Uhr präsentierte sich die Mannschaft mit Trainer Carsten Dankert und Fußballfachwart Matthias Riemer den zahlreich erschienenen Anhängern vom Rathausbalkon aus. Sie hatte am Sonnabend beim FC Auetal ihr letztes Saisonspiel mit 0:2 verloren, aber dennoch den Aufstieg von der Kreisliga in die Bezirksliga geschafft.

Die frenetisch rufenden Zuschauer zählten die letzten Minuten bis zum großen Auftritt des Aufsteigers herunter und vollführten zusammen mit der Mannschaft gleich mehrmals die »La-Ola-Welle«. Auch hörte man immer wieder den Queen-Klassiker »We are the Champions«, geschmettert aus voller Kehle.

Vor dem Empfang zog der trübe Himmel auf, das Wetter passte schließlich zur guten Stimmung. Auf dem Platz vor dem neuen Rathaus versammelten sich immer mehr Fans. Am Balkon des Rathauses, auf dem die Spieler sich zeigten, hing das Wappen der Stadt Dassel, die der SG Dassel/Sievershausen zum Aufstieg gratulierte.

Dassels Bürgermeister Gerhard Melching betrat den Balkon mit der Ortsbürgermeistern von Dassel, Heike Hoffmann, und Günther Kelter, Ortsbürgermeister von Sievershausen. Die gute Stimmung zeigte sich auch daran, dass die Gratulationen des Bürgermeisters in den Jubelrufen fast untergingen. Viele Fans trugen Schals, Trikots oder Mützen mit den Farben und dem Logo des Vereins. Eine Gruppe schwenkte sogar Fahnen.

Auch das Auftreten von Coach Carsten Dankert, der nun nach vielen Jahren das Wunder des Aufstiegs geschafft hat, wurde mit großem Applaus begrüßt. »Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Sie haben in der ganzen Saison, die wir zusammen gearbeitet haben, alles umgesetzt, was ich mit ihnen trainiert und von ihnen verlangt habe.

Ich bin stolz auf unserer Umfeld, das Team ums Team herum, das mir die Arbeit sehr erleichtert hat. Und ein klein wenig bin ich natürlich auch auf meinen Erfolg stolz«, sagte er. Mehrmals wurde den Männern »Supermannschaft« entgegengerufen, und dem Gesang »So sehen Sieger aus«, der über den Platz schallte, war nichts hinzuzufügen.pk