Fussball Bezirksliga

SVG Einbeck und FC Sülbeck/Immensen stecken im Formtief

Einbeck. Derzeit stehen mit der SVG Einbeck (Platz 13) und dem FC Sülbeck/Immensen (Platz 11) zwei Mannschaften aus dem Gebiet noch auf Nichtabstiegsplätzen. Doch beide Teams warten bereits seit mehreren Wochen auf ein Erfolgserlebnis: Die SVG Einbeck kassierte zuletzt auswärts gegen den FC Grone (0:7) und Aufsteiger Dostluk Spor Osterode (2:4) zwei Niederlagen.

Davor holte das Team von Rüdiger Schulz zwei Remis gegen Sparta Göttingen und den TSV Bremke, die jeweils 1:1 endeten. Der letzte Sieg gegen Weser/Gimte liegt bereits vier Wochen zurück. Am kommenden Sonntag, 14. Oktober, stehen die Aussichten auf drei Punkte beim Spitzenreiter SSV Nörten-Hardenberg nicht viel besser.

Der FC Sülbeck/Immensen wartet sogar schon seit fünf Wochen auf einen Sieg. Gegen Northeim zeigte die Schnepel-Elf eine engagierte Leistung, blieb aber mit zwei Pfostentreffern glücklos. Auch vom Verletzungspech blieb der FC nicht verschont: Zu Oliver Heisig und Lars Breitenstein gesellt sich nun auch Kevin Ahlborn auf die Liste der Langzeitverletzten.

Im Heimspiel gegen den TSV Bremke steht Sülbeck am Sonntag in der Pflicht, um mal wieder drei Punkte zu landen. Die Gäste stehen auf einem Abstiegsplatz, sie könnten den Abstand mit einem Auswärtserfolg verkleinern.mc