Tennis

»Blau-Weiße«-Saison verlief trotz vier Abstiegen gut

Punktspielsaison endete für Tennisteams von »Blau-Weiß« Einbeck

Die zweite Herren 50 besteht aus (von links) Dr. Matthias Bohne, Boris Reinert, Otto Lampe, Jürgen Kröß, Ulf Stricker, Olaf Schwerin und Kersten Ebeling.

Einbeck. Die Punktspielsaison ist für die Tennisspieler von »Blau-Weiß Einbeck« beendet. Sie verlief gut - vier Mannschaften, erste Herren, zweite Herren 50, Herren 55 und zweite Damen 50, steigen leider ab Die erste Damen 50–Mannschaft (Verbandsliga) verlor nur ein Punktspiel und errang den zweiten Platz in einer Siebener-Staffel mit vier Siegen und einem Unentschieden.

Nach dem 2:4 gegen Hildesheimer TV II, folgten 3:3 gegen den Mündener Tennisclub, 6:0 gegen den VfL Grasdorf, 5:1 gegen den Tennisclub Eyßelheide, 6:0 gegen den TSV Zweidorf-Wendeburg und 5:1 gegen den TSG Ahlen. Das zweite Damen 50-Team in der Bezirksklasse hatte großes Pech. In der zugeteilten Siebener-Staffel waren nur neu zusammengestellte Mannschaften mit Spielerinnen aus höheren Ligen und besseren Leistungsklassen. Die Einbeckerinnen konnten kein Spiel gewinnen und stigen ab.

Niederlagen gab es mit 0:6 gegen TC RW Osterode, 1:5 gegen den SSV Kästorf, 1:5 gegen TC PTB Braunschweig, 1:5 gegen PSV Hann.Münden, 0:6 gegen den Uslarer TC und 1:5 gegen Braunschweiger THC II. Auch die erste Herren stieg aus der Regionsliga ab. Sie konnten in einer Vierer-Staffel nicht ein Punktspiel gewinnen und unterlag jeweils mit 2:4 gegen SV Blau-Gelb Göttingen, SCW Göttingen III und Mündener TC. Die Herren 30 (Verbandsliga) sicherte sich in einer starken Siebener-Staffel mit zwei Siegen und zwei Unentschieden den vierten Rang.

Die Ergebnisse: 3:3 wurde gegen TK Jahn Sarstedt und Göttinger TC gespielt, 1:5 gegen den Mündener Tennisclub, 4:2 gegen den Heidberger TC, 1:5 gegen den DSV 1878 Hannover II und 4:2 gegen den TSV Rethen/Leine. Die erste Herren 50 (Regionsklasse) erreichte mit zwei Siegen und zwei verlorenen Spielen den dritten Platz in einer Fünferstaffel. 0:6 hieß es gegen SV Schedetal-Volkmarshausen und 2:4 gegen Uslarer TC sowie 4:2 gegen TC Bad Lauterberg und 4:2 gegen TV »Blau-Weiß« Einbeck II.

Die zweite Herren 50 (Regionsklasse), die in diesem Jahr neu aufgestellt wurde und mit viel Spaß und Spielfreude in die Saison startete, erreichte nur ein Unentschieden und stieg ab. Sie spielte in derselben Staffel wie die erste Herren 50. Neben dem 3:3-Remis gegen TC Bad Lauterberg, gab es 2:4-Niederlagen gegen SV Schedetal-Volkmarshausen, Uslarer TC und das eigene erste Team.

Ebenfalls abgestiegen ist die Herren 55 (Bezirksliga). Sie konnte in der Siebener-Staffel nur ein Spiel gewinnen mit 4:2 TC BW Salzgitter. Die anderen Ergebnisse waren 1:5 gegen TV Sösetal-Förste, 2:4 gegen TK Goslar II, 1:5 gegen SV Schedetal-Volkmarshausen, 2:4 gegen TSV Leinde und 2:4 gegen TSV Giesen.

Die Herren 70 (Bezirksklasse), wehrte mit zwei Unentschieden und drei verlorenen Punktspielen den Abstieg ab und erreichte den fünften Platz. 2:4 hieß es gegen Hildesheimer TV II und HTV Hannover, 1:5 gegen den TV RW Ronnenberg sowie 3:3 gegen den TSV Rethen/Leine und TC Holzminden.oh