Bogenschießen

Bogensport beim SV Salzderhelden

Salzderhelden. Wer als Kind schon mal selbst einen Bogen aus einem Haselnussstrauch gebaut und damit geschossen hat, kann sich vielleicht noch an die Faszination erinnern, als der Pfeil tatsächlich dort ankam wo man hingezielt hatte. Spätestens seit Olympia 2016, als Lisa Unruh in der Disziplin »Olympischer Recurve-Damen« die Silber Medaille holte, ist der Bogensport wieder näher in den Fokus der Allgemeinheit gerückt. Bogenschießen ist ein Familiensport, vom Kind über den Erwachsenen bis zum Senior kann jeder die Faszination Bogensport erleben. Durch das Bogenschießen kann auch ein Weg zur inneren Ruhe und Balance gefunden werden. Das Messen seiner eigenen Leistung mit anderen im Wettkampf ist ein weiterer Anreiz.

Um jedem großen und kleinen Bogenbegeisterten diese schöne Sportart näherzubringen, hat der Schützenverein Salzderhelden im Jahr 2014 eine eigene Sparte gegründet. Man braucht weder Vorkenntnisse noch einen eigenen Bogen. Nur die Neugierde und der Mut einmal vorbeizuschauen sind aufzubringen. Neben dem großes Außengelände im Sommer kann man im Winter auf eine Halle zurückgreifen, sodass man das ganze Jahr über diesem Hobby nachgehen kann.

Das Training in der Wintersaison findet montags in der Turnhalle Salzderhelden statt und beginnt um 18.30 Uhr. Im Sommer wird mittwochs auf dem Sportgelände an der Saline trainiert. Ansprechpartner sind der Bogenreferent Michael Pulcz unter Telefon 972824 oder der erste Vorsitzende des SV Salzderhelden Lars Sander unter 82728.oh