Mädchenfußball

D-Mädchen vom NFV-Kreis Northeim mit großem Kampf

Mädchen-Fußball vom Feinsten / Großartige Spiele / NFV-Mädchen Sechste / Spiele gegen Bundesliga-Nachwuchsmannschaften

Nachdem die Mädchen bereits am 12. Februar beim Hallen-Turnier für Auswahlmannschaften im Kreis Peine teilgenommen hatten, ging es am selben Tag gleich weiter zur DJH an den Möhnesee (Westfalen). Dort verbrachte man eine Übernachtung mit den mitgereisten Vätern, um den Teamgeist weiter zu verbessern. Am 13. Februar erlebten die D-Mädchen dann Fußball vom Feinsten.

Einbeck/Dassel. Durch gute Kontakte der letzten Jahre nach Westfalen war die D-Mädchen-Auswahl zu einem Turnier der Superlative eingeladen worden. Hier traf man auf das »Beste«, was es im Mädchen-Fußball zurzeit gibt. Talent-Förder-Zentren aus Bochum, Kaiserau und Rheine, dazu der Bundesliga-Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Köln,  Borussia Mönchengladbach, FSV Gütersloh, Herfoder SV, Auswahl Soest – und mittendrin der NFV-Kreis Northeim/Einbeck – gaben ihre Visitenkarte ab.

Die NFV-Mädchen hatten nichts zu verlieren, traten mit mannschaftlicher Geschlossenheit gegen den FSV Gütersloh im ersten Spiel an und überraschten alle mit ihrer kompakten Spielweise. Sie gaben keine Bälle verloren, agierten mit fairen Mitteln, waren stark im Abwehrbereich und verstanden es, im richtigen Moment die Chancen zu nutzen. Man gewann das erste Spiel verdient mit 3:1 gegen den großen FSV Gütersloh.

Danach der große Auftritt gegen Borussia Mönchengladbach. Nach guten sechs Minuten konnte man dem Druck aber nicht mehr standhalten und Mönchengladbach konnte zwei Tore gegen die NFV-Mädchen landen. Für jeden war es das größte bei diesem Turnier dabei zu sein und man gab nie auf. Im dritten Spiel gegen den Herfoder SV konnte man wieder Boden gut machen. Schnell lag man 2:0 in Rückstand, aber nach »alles oder nichts« erhöhte man noch einmal die Laufbereitschaft und mit tollem Teamgeist erreichte man noch kurz vor Schluss das 2:2. Annalena Diedrich im Tor gab den sicheren Rückhalt.

Im letzten Gruppenspiel ging es noch einmal gegen das Talent-Förder-Zentrum aus Rheine. Gespickt mit Verbands-Auswahl-Spielerinnen konnte man nur staunen, welch guten Mädchen-Fußball diese Mannschaft spielt. Es galt die letzten Reserven zu mobilisieren. Der Anfang war gut, aber im laufenden Spiel hatten die NFV-Mädchen nichts mehr zuzusetzen. Die spielerische und taktische Überlegenheit musste mit 4:0 neidlos anerkannt werden. Man hatte aber vier Pluspunkte und belegte in der Gruppe den dritten Platz. Jetzt hatte man über eine Stunde Pause, um noch einmal alle Kräfte zu bündeln.

Der Gegner um Platz fünf und sechs war kein geringerer als Bayer 04 Leverkusen. Die NFV-Mädchen-Mannschaft wollte guten Fußball spielen, aber der Kräfteverschleiß in diesem Turnier war groß. Man hielt so gut es ging noch einmal dagegen, doch Bayer setzte dem Team so zu, dass das Spiel glatt mit 4:0 verloren ging. Man war aber trotzdem sehr stolz und gratulierte dem Gegner und ging mit erhobenem Kopf vom Feld.

Platz sechs im Kreis von zehn Top-Mannschaften war schließlich der Lohn, und sogar den 1. FC Köln ließ man mit Platz sieben hinter sich. Bei allen Spielen war die spielerische Klasse der Mannschaften zu bewundern und die NFV-Mädchen waren dabei. Trainer und Eltern zollten den Spielerinnen großen Respekt für ihre Leistung. Gewinner des Turnieres wurde das Talent-Förder-Zentrum Rheine in einem spannenden Endspiel gegen das Talent-Förder-Zentrum Bochum mit 5:3 im Neun-Meter schießen.

Für die D-Mädchen-Kreisauswahl Northeim/Einbeck spielten: Annalena Diedrich (FC Auetal), Jaqueline Rode, Britt Biener (GW Bad Gandersheim), Luca und Nane Römer, Pia Pflug, Liska Schärfer alle (JSG Uslar-Solling), Justine Stillig (SV 07 Moringen). Trainer: Thomas Scholz; Betreuer: Jörg Rode, Frank Biener Tobias Diedrich und Michael Römer.oh