August-Wenzel-Turnier

Die Hauptrunden-Teams stehen fest

Uwe Körber und Thomas Borchert warten auf den Startschuss / Beginn ist Sonntag um 11 Uhr

Uwe Körber und Thomas Borchert aus dem Organisationsteam zum 7. August-Wenzel-Turnier (Südniedersachsen-Cup) warten auf den Startschuss am kommenden Sonntag, 19. Dezember, wenn die Mannschaften zur Hauptrunde antreten. Die gesetzten Teams stehen fest und es kann los gehen, betonten die beiden SVG 05-Organisatoren.

Einbeck. Gruppe A (Einbecker Brauerei) verspricht Spannung, denn hier startet der Titelverteidiger FC Eintracht Northeim (Oberliga Niedersachsen). Nach souveräner Qualifikation für die eingleisige Oberliga belegen die Kreisstädter unter Trainer Lutz Lillig (ehemaliger Trainer der SVG 05) nun einen Abstiegsplatz.

Aus der Landeshauptstadt Hannover hat sich Landesligist und Turnier-Neuling FC Germania Egestorf/Langreder angesagt. Diese Mannschaft ist der Heimatverein des NFV-Präsidenten Karl Rothmund und überwintert derzeit auf dem achten Platz in der Landesliga Hannover. Aus der Bezirksliga 3 haben sich der FC Auetal und die SVG GW Gandersheim angesagt, die ebenfalls in der Gruppe A starten werden. Die SVG GW Gandersheim konnte sich auf Platz acht vorarbeiten, der FC Auetal ziert derzeit das Tabellenende und überwintert dort.

In der Gruppe B (Sparkasse Einbeck) spielt als klassenhöchste Mannschaft der SC Langenhagen mit dem langjährigen Mannschaftskapitän der SVG Einbeck 05, Christopher Heise. Nach einem sehr guten Saisonstart ist Langenhagen auf den achten Platz zurückgefallen. Ebenfalls als Heimkehrer kann der Ex-Einbecker Elmar Schulte begrüßt werden, der nun seine Tore für den FC Hainberg schießt. Der Göttinger Stadtteil-Verein belegt in der Bezirksliga 4 momentan den zehnten Tabellenplatz. Hier könnte es  einen interessanten Quervergleich zur Bezirksliga 3 geben, in der der SC Gitter einen guten fünften Tabellenplatz belegt. Die erwartete Zittersaison gibt es für die SVG Einbeck 05, und so kann man als 16. in der Landesliga Braunschweig nur ganz knapp auf einem Nicht-Abstiegsplatz überwintern, obwohl deutlich mehr Potential in dieser jungen Mannschaft von Coach Bindewald steckt.

Die Hauptrunde beginnt am Sonntag, 19. Dezember, bereits um 11 Uhr mit der Partie FC Northeim gegen den Sieger der Vorrunde B. Ende des Turniers wird gegen 16.30 Uhr sein. Die offizielle Siegerehrung und Abschlussfeier für die Teilnehmer der Hauptrunde findet anschließend auf Einladung der Einbecker Brauerei, dem Hauptsponsor dieses Hallenturniers, in der Brauerei statt.pk

Lokalsport

Elfas feiert wichtige drei Punkte