Fußball-Bezirksliga

Drei Spieler des FC Sülbeck/Immensen schaffen es in die Top-Elf

Die beiden Fotos zeigen links die beiden FC-Spieler Philipp Papenberg (links), FC-Trainer Markus Schnepel und Marc-André Strzalla (rechts) sowie (Foto rechts) den Mittelfeld-Spieler Lukas Niesmann.

Sülbeck. Eine Umfrage unter Trainern dazu, wer es als Spieler in die Top-Elf schafft, zeigte: Gleich drei Spieler des Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen ist das gelungen. Marc-André Stzralla, Lukas Niesmann und Phlilipp Papenberg haben es geschafft. Prominent ist die von den Trainern gewählte Viererkette.

Die Innen­verteidiger Philipp Papenberg und Marc-André Strzalla vom Tabellendritten FC Sülbeck/Immensen sorgten in der abgelaufenen Hinrunde für eine stabile Abwehr der Elf von Trainer ­Markus Schnepel – und kassierten mit nur 17 ­Gegentoren die wenigsten in der Bezirksliga. Dazu zählt auch Lukas Niesmann, der das Mittelfeld bereichert. Lukas Niesmann, der in der Hinrunde zwei Treffer markierte, ist vor allem eine unersetzliche Stütze seiner Mannschaft geworden.pk