Fußball Bezirkspokal

Einbeck und Sülbeck starten in die neue Saison

SVG Einbeck empfängt SG Lenglern | FC Sülbeck/Immensen reist zum Kreispokalsieger SV Moringen

Einbeck. Nach einer rund dreiwöchigen ­äußerst schweißtreibenden Vorbereitung, starten die Mannschaften nun mit der ersten Bezirkspokal­runde in die Saison 2018/2019. Während die Mannschaft des FC Sülbeck/­Immensen haus­hoher Favorit ist, darf man ­gespannt sein, wie sich das Team der SVG Einbeck im heimischen Gustav-Wegener-Stadion präsentieren wird.

SVG Einbeck – SG Lenglern (So., 15 Uhr)

Auf den neuen SVG-Trainer Rüdiger Schulz kommt viel Arbeit zu – gleich mehrere Leistungsträger haben im Sommer den Verein verlassen. Mit Eid Alsadaka und Ole Stichnoth kehrten zwei Spieler von Inter Amed Northeim zurück. Außerdem ergänzen einige Nachwuchsspieler den Kader der SVG Einbeck. Für Schulz gilt der Pokal noch als Teil der Vor­bereitung. Bei der SG Lenglern, die wie die SVG Einbeck in der vergangenen Saison gegen den Abstieg spielte, feiert mit Ercan Beyazit ebenfalls ein neuer Trainer sein Debüt an der Seitenlinie.

SV Moringen – FC Sülbeck/Immensen (So., 15 Uhr)

Ohne ihren Kapitän Philipp Papenberg und Trainer Markus Schnepel, die beide urlaubsbedingt fehlen, tritt der FC Sülbeck/Immensen die Reise zum amtierenden Kreispokalsieger SV Moringen an. Auch ohne die beiden ­Führungspersonen wäre alles andere als ein Weiterkommen eine große Überraschung. Für Kevin Ahlborn ist es ein besonderes Aufein­andertreffen, denn der Mittelfeldspieler des FC Sülbeck/Immensen tritt bei seinem alten Verein an.

Spielplan

SG Denkershausen/Lagershausen – FC Grone (Sa., 16 Uhr), SVG Einbeck – SG Lenglern, SV Moringen – FC Sülbeck/Immensen, SSV Nörten-Hardenberg – SVG Göttingen (alle anderen Spiele So., 15 Uhr).mc