Einbecker Radsportclub stellt erfolgreiche Triathleten

Einbeck. Die Einbecker Triathleten des Radsportclubs konnten wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. In allen Disziplinen (Sprint-, Kurz-, Mittel- und Langtriathlon) waren RSC-Sportler vertreten. Bereits Anfang August konnte sich Klaus Ahrens als Deutscher Meister der Langdistanz in der AK 65 hervortun (die »EM« berichtete darüber). Zusätzlich wurde Klaus Ahrens bei der Mitteldistanz (zwei Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren, 21 Kilometer Laufen) Niedersachsenmeister in Wilhelmshaven. Nur in Peine bei der deutschen Meisterschaft im Kurztriathlon (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen) konnte er nicht auf das Treppchen springen, aber er belegte den dennoch guten sechsten Rang.

Man sieht an den Ergebnissen, dass Klaus Ahrens immer besser wird, wenn die Strecken länger werden. Aber auch die anderen Triathleten des Vereins waren erfolgreich. Carsten Schmidt und Ulrich Becker erreichten bei den einzelnen Veranstaltungen immer gute Mittelplätze, wobei Carsten Schmidt in seiner AK 45 teilweise die beste Radzeit des gesamten Teilnehmerfeldes fuhr. Sein bestes Ergebnis belegte er in Northeim bei einem Sprintmarathon mit dem dritten Platz. Der jüngste Triathlet des RSC, Thomas Liebe, wurde in der AK 20 in seinem ersten richtig aktivem Jahr bei der deutschen Meisterschaft im Kurztriathlon in 2:37 Stunden immerhin 23.

Alle Ergebnisse des Jahres sind ein Zeichen für die gute Trainingsarbeit. Die Mitglieder des RSC sind stolz auf die Leistungen der Triathleten. Die kommenden Monate werden dazu genutzt, besonders die Schwimmleistungen zu verbessern. Trainiert werden die Triathleten seit Oktober wieder zweimal die Woche, dienstags und donnertags ab 19.30 Uhr, im Einbecker Hallenbad durch Helga Ahrens und Carsten Schmidt. Wer am Triathlon oder am Rennradfahren Interesse hat, kann sich an den Spartenleiter Triathlon, Klaus Ahrens, Telefon 05562/6156, wenden, oder zur Monatsversammlung im »Klapperturm« kommen. Die Termine werden in der Einbecker Morgenpost unter »Rund um den Marktplatz« bekannt gegeben.oh

Lokalsport

TSV neuer Spitzenreiter

Jugendfußball FairPlay