Fussball Oberliga

Eintracht Northeim kassiert 0:5-Pleite

Northeim. Im letzten Spiel vor der coronabedingten Zwangspause kassierte Fußball-Oberligist FC Eintracht Northeim eine deutliche 0:5-Niederlage bei Lupo Martini Wolfsburg.  Bei der deutlichen Niederlage bekam die Eintracht-Defensive vor allem Lupo-Stürmer Andrea Rizzo, der vier der fünf Treffer erzielte, nicht in den Griff. Die Gastgeber gingen mit dem Treffer durch Rizzo (8.) früh in Führung.

Die Northeimer Eintracht fand erst nach und nach in die Partie und erspielte sich noch in der ersten Hälfte gute Torchancen auf den Ausgleich, doch gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Nach Wiederanpfiff war Eintracht Northeim gedanklich erneut noch nicht auf dem Platz und gaben durch Gegentore von Timon Hallmann (47.) und Rizzo (52./57.) die Partie früh aus der Hand. Mit einem verwandelten Foulelfmeter krönte Andrea Rizzo (65.) seine fulminante Leistung mit seinem vierten Treffer.

Planmäßig steht nach der vierwöchigen Saisonunterbrechung noch die Auswärtsspiele in Gifhorn (6. Dezember) und in Braunschweig (13. Dezember) auf dem Programm. Wahrscheinlicher scheint aber eher, dass der NFV die Mannschaften frühzeitig in die Winterpause schickt. Mit der Niederlage rutscht Northeim auf den vorletzten Tabellenplatz.mc