Fußball Bezirksliga

FC feiert glücklichen Heimsieg

In der Nachspielzeit mit 3:2 gegen den SV Ellershausen gewonnen

Frederik Papenberg vom FC holt freudig den Ball aus dem Tor des Gegners, denn Lukas Niesmann hatte gerate den 3:2-Siegtreffer erzielt.

Knapp 80 Zuschauer pilgerten am Sonntag zum Sportplatz des FC Sülbeck/Immensen, um sich die Begegnung gegen den abstiegsgefährdeten SV Ellershausen anzuschauen. Sie hofften auf viele Tore. Daraus wurde aber nichts – denn mit viel Glück erreichte der FC nach einem 1:2-Rückstand noch einen 3:2-Sieg in der Nachspielzeit.

Sülbeck. Es sah zu Beginn alles nach einen hohen Sieg des FC aus, denn FC-Spieler Niesmann brachte seine Farben schon nach 14 Spielminuten mit 1:0 in Führung. Zwar fehlten beim FC einige Spieler, und auch Florian Hartmann und Kevin Mundt mussten frühzeitig mit einer Verletzung das Spielfeld verlassen, doch was der FC nach dieser 1:0-Führung bot, war nicht ausreichend.

In Durchgang zwei erhöhte der abstiegsgefährdete Gast aus Ellershausen das Tempo und kam so auch in der 71. Minute durch Daubert zum verdienten 1:1-Ausgleichtreffer. Vor diesem Treffer der Gäste hatte der FC einige Möglichkeiten, doch diese wurden leichtfertig vergeben. Nun kam der FC etwas von seiner spielerischen Linie ab, und das nutzte der SV zum 1:2-Führungstreffer in der 80. Minute durch Karkossa.

Die FC-Fans wurden unruhig. Als FC-Spieler Luis Papenberg das 2:2 in der 83. Minute erzielte, keimte noch einmal Hoffnung zum möglichen Sieg auf. So war es dann auch Lukas Niesmann vorbehalten, in der Nachspielzeigt (96.) den nicht gerade verdienten 3:2-Siegtreffer herzustellen.pk

Lokalsport

FC Sülbeck/Immensen feiert Sieg