Oberliga

FC Northeim am Sonntag um 15 Uhr gegen Nordhorn

FC-Team hofft auf Zuschauerunterstützung

Einbeck/Northeim. Am Sonntag, 22. August, empfängt der einzige südniedersächsische Oberligist, FC Eintracht Northeim, den Traditionsclub SV Eintracht Nordhorn. Der Gast aus Nordhorn ist mit einer derben 0:5-Niederlage in Ramlingen/Ehlershausen und einem 1:1 gegen die starke Reserve des Zweitligisten VfL Osnabrück noch nicht auf seinem möglichen Leistungsniveau angekommen. Der Northeimer Oberligist hat nach der 0:2-Niederlage in Osnabrück am vergangenen Sonntag Werbung in eigener Sache betrieben! Mit einer absoluten Klasseleistung und einem 4:0-Sieg wurde der hochgelobte Aufsteiger SV Teutonia Uelzen auf die Heimreise geschickt.

Durch die Tore von Robert Huck, Mehdi Mohebieh, Hamudi Alawie und Imad Turgay konnte die stattliche Zuschauerkulisse von 390 Besuchern mehrfach kräftig jubeln. Jetzt heißt es, die gute Leistung auch im Spiel der beiden Sechsten der vergangenen Saison (Nordhorn mit 46 Punkten in der Oberliga West und Eintracht Northeim mit 55 Punkten in der Oberliga Ost) zu bestätigen. Am vergangenen Montag wurde Grzegorz Podolczak seinen neuen Mannschaftskameraden als vermutlich letzter Neuzugang für die bereits laufende Oberligasaison vorgestellt. Podolczak spielte in der vergangenen Saison für den SC Goslar 08 und kam in der Regionalliga zu 24 Einsätzen (zwei Tore). Die diesjährige Saisonvorbereitung verbrachte der großgewachsene Spieler teilweise bei Profivereinen, von denen er zum Probetraining eingeladen war. Da es auch zuletzt beim MSV Duisburg zu keiner Verpflichtung kam, entschied sich der Spieler für ein Engagement beim FC Eintracht. Hier wird ihm die Möglichkeit geboten, sich in einer attraktiven Liga zu präsentieren.

Der körperlich robuste 22-Jährige soll Muhamed (Hamudi) Alawie im Angriff von FC Eintracht Northeim unterstützen. Im Northeimer Angriff ist es also gut möglich, dass Neuzugang Grzegorz Podolczak bereits von Beginn an am kommenden Sonntag, 22. August, zum Einsatz kommt.

oh