Fußball 1. Kreisklasse 2

FC Sülbeck/Immensen II dreht 0:2-Rückstand

3:2-Sieg über SG Ilmetal/Dassensen | Dassel II gewinnt Derby

Edis Redjepovski (rechts) unterlag mit der SG Ilmetal/Dassensen mit 2:3 gegen die Sülbecker Reserve und Alexander Menne (links).

Einbeck. Mit einem 7:0-Heimsieg übernimmt die FSG Hils/Selter wieder die Tabellenspitze. Der SV Mackensen und FC Sülbeck/Immensen II feiern Auswärtssiege. Mit dem 1:0-Sieg über den TSV Lauenberg behielt die SG Dassel/Sievershausen II im Lokalderby die Oberhand.

SG Dassel/Siev. II – TSV Lauenberg 1:0 (0:0)

Das spannende Lokalderby entschied Till Schmidt (73.) mit dem einzigen Tor des Tages. In einer hartumkämpften Begegnung schenkten sich die Mannschaften nichts und Schiedsrichter Ingolf Grubich (Sohlingen) zeigte gleich acht gelbe sowie eine gelb/rote Karte gegen Dassels Jan-Daniel Bremer (89./Meckern).
Tore: 1:0 Schmidt (73.) .

FSG Hils/Selter – MTV Markoldendorf 7:0 (3:0)

FSG-Trainer Carsten Lawrenz berichtete von einem hochverdienten Sieg der ersatzgeschwächten Heimelf, bei dem die Gäste aus Markoldendorf in 90 Minuten nicht einmal aufs Tor geschossen haben. Mit dem Sieg übernimmt Hils/Selter wieder die Tabellenführung.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Koch (6./29./37.), 4:0 Pötsch (49.), 5:0/6:0 Spangenberg (65./66.), 7:0 Schneider (80.).

SG Ilmetal/Dass. – FC Sülbeck/Imm. II 2:3 (1:0)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten boten sich die Teams auf einem schwer bespielbaren Platz in Hullersen. Während die Gastgeber im Durchgang eins die verdiente Führung markieren konnten und auch mit der ersten Aktion in der zweiten Halbzeit das 2:0 nachlegen konnten, sah sich die SG schon auf der Siegerstraße, doch die Bezirksliga-Reserve aus Sülbeck zeigte Moral, kämpfte sich zurück in die Partie und kaufte dem Gastgeber fortan den Schneid ab. Zehn Minuten vor dem Abpfiff flog René Hoffmann (80.) mit der gelb/­roten Karte vorzeitig vom Platz.

Tore: 1:0 Ochsendorf (32.), 2:0 D. Hoffmann (46.), 2:1/2:2 Mädge (57./64.), 2:3 Warnecke (70.).

FC Kreiensen/Gr. – SV Mackensen 1:4 (0:1)

Nachdem die Gästemannschaft aus Mackensen eine Vielzahl an Chancen liegengelassen hatte, blieb die Partie bis zum zweiten Treffer lange offen. Am verdienten Mackenser Auswärtssieg gab es aber keine Zweifel.
Tore: 0:1 B. Talamishaj (20.), 0:2 Bunke (65.), 0:3 Izouli ( 70.), 0:4 S. Demir (82.), 1:4 Schuhmacher (84.).mc