Fussball Bezirksliga

FC Sülbeck stark verbessert

Dennoch Vorbereitungsspiel verloren | Zeichen gegen Rassismus

Sülbeck. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der 1:7-Niederlage vom vergangenen Sonnabend gegen Petershütte verlor der FC Sülbeck/Immensen in einem weiteren Vorbereitungsspiel am gestrigen Sonntag mit 1:2-Toren beim Tabellenführer der Landesliga SVG Göttingen äußerst knapp.

»Göttingen hatte zwar gefühlte 80 Prozent Ballbesitz«, stellte Trainer Markus Schnepel fest, aber in der zweiten Halbzeit hatte der FC einige Hochkaräter liegen lassen. Dennoch war Schnepel mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden.

So sah es auch Kapitän Philipp Papenberg: »Wir standen als Mannschaft sehr gut und es war eine deutliche Steigerung gegenüber dem Spiel am Sonnabend letzter Woche. Aufgrund der Chancen die wir hatten, wäre ein Unentschieden drin gewesen.«

Pech hatte dabei unter anderem Sören Neumann, der nach einem Eckball von Dennis Behrens den Ball aus kurzer Entfernung gegen den Pfosten haute. Besser machten das dann Benny Statz und Lars Breitenstein. Den Freistoß von Statz konnte Breitenstein mit dem Kopf zum zwischenzeitlichem Ausgleichstor vollenden.

Weniger erfreulich war jedoch die verletzungsbedingte Auswechslung in der ersten Spielhälfte von Lukas Niesmann und Jonas Wielert. Hier muss der FC abwarten, wie lange beide Spieler eventuell nicht zur Verfügung stehen werden.pk