Förder- und Freundeskreis für SVG Einbeck 05 gegründet

Vielfältige Arbeit des Vereins soll Unterstützung finden / Finanzielle Zukunft sichern / Guter Zuspruch als erfreuliches Zeichen

Die Gründungsversammlung eines Förder-und Freundeskreises für die Spielvereinigung Ein­beck 05 hat jetzt in Einbeck stattgefunden. Eingeladen hatten Christoph Bajohr, Professor Wolfgang König und Rainer Koch. Ziel der Gründung ist die Unterstützung des Vereins bei seinen Aufgaben im Spiel- und Trainingsbetrieb für Jugend, Frauen und Herren sowie beim Un­ter­halt der Sportanlage Schützenstraße. Auch sportlich-kulturelle Jugend­pflege soll aufrecht erhalten werden. »Tatsache ist, dass trotz aller Anstrengungen des Vereins die künftigen Auf­gaben nicht mehr bewältigt werden können, wenn es nicht gelingt, zusätzliche Mittel zu be­schaffen«, so Rainer Koch.

Einbeck. Ausgehend von der Aufgabe, die finanzielle Zukunft der SVG Einbeck 05 auch weiter sichern zu können, hat der Vorstand des Vereins in den vergangenen Wochen viele Gespräche geführt, um den Kreis der bisherigen Unterstützer auf eine breitere Basis zu stellen. Über einen Förder- und Freundeskreisverbund (kein Verein) sollte versucht werden, die sporadische Einzelspendenunterstützung in einen nach Möglichkeit regelmäßigen, kalkulierbaren Spendenfluss umzumünzen, so Rainer Koch.

Nach Vorgesprächen durch den Vorstand der SVG Einbeck 05 mit Christoph Bajohr, Professor Dr. Wolfgang König und Rainer Koch waren diese bereit, einen Aufruf zu einer Initiativ-Veranstaltung zu unterschreiben. Diesem Aufruf folgten zur Versammlung im »Hasenjäger« 23 potenzielle SVG-05-Freunde. »Ein erfreuliches Zeichen«, waren der Vereinsvorsitzende Rudolf Wenzel und sein Stellvertreter Randolf Werner sowie Geschäftsführer Gerhard Haupt zufrieden.

Eindringlich, aber auch humorvoll schilderte Koch die Probleme der SVG Einbeck 05 mit ihren 21 Mannschaften, davon 17 Jugendmannschaften. Um die bisherigen Leistungen im Spiel- und Trainingsbetrieb in allen Bereichen zu erhalten beziehungsweise nach Möglichkeit zu verbessern, seien zusätzliche Mittel »von außen« das Gebot der Stunde, nachdem der Verein seine Möglichkeiten bis zur Grenze ausgeschöpft habe. »Der Unterhalt der Sportanlage Schützenstraße mit zwei Angestellten ist gerade so gewährleistet, die Qualität der Rasenflächen nimmt aber wegen fehlender Mittel kontinuierlich ab.« Koch setzte darauf, dass diejenigen, die zu diesem Treffen erschienen seien, um den Freundes- und Förderkreis zu etablieren und »am besten gleich die vorbereitete Einzugsermächtigung mit einer selbst gewählten freiwilligen Quartalssumme als Spende zu unterzeichnen.«

Das ließ den Hauch einer gewissen Aufbruchstimmung aufkommen. Mit Jürgen Scheuermann wählte die Versammlung ihren ersten Sprecher, der als Fachreferent Sponsoring in den Vereinsbeirat der SVG Einbeck 05 eintritt. Als zweiten Sprecher bestimmten die Anwesenden Rechtsanwalt Kai-Niklas Elsässer, der im Beirat der SVG 05 bereits für Vereins- und Steuerrecht zuständig ist. Man verständigte sich gemeinschaftlich, einmal im Jahr – möglichst im Januar/Februar, als Gäste der SVG 05 zusammen zu kommen und sich berichten zu lassen.

Die SVG Einbeck 05 will, wurde angekündigt, den Quartalsspendern freien Eintritt zu allen Sportveranstaltungen gewähren. Auch wird eine Spendentafel zu gegebener Zeit angefertigt, so Vorsitzender Wenzel. Angeboten wurde ebenfalls ein kostenfreier Internetauftritt auf der Homepage mit Namen und Unternehmensnamen. Vorsitzender Wenzel und Geschäftsführer Gerhard Haupt dankten für diese Hilfe, die der SVG 05 mit ihren Jugendlichen direkt zugute kommen werde. »Unterstützer im Förder- und Freundeskreis sind weiter willkommen«, betonten sie, »unser Verein steht für Teamgeist, Solidarität, Rücksichtnahme, Verantwortungsbewusstsein, Achtsamkeit und Fairness.«pk