Fußball

Frauen des MTV gewannen das Turnier

MTV Markoldendorf sichert sich die Hallenmeisterschaft im Neunmeterschießen | Sonderpreise vergeben

Hallenmeister 2020 wurde MTV Markoldendorf.

Am MTV Markoldendorf gab es bei der Hallenmeisterschaft der Frauen um den Wanderpokal der »Einbecker Morgenpost« kein Vorbeikommen. Vor mehr als 150 Zuschauen in der Stadionhalle in Einbeck setzte sich das Team durch. Der Bezirksligist gewann im Endspiel gegen den Ligakonkurrenten SV Moringen nach Neunmeterschießen mit 3:2. Den Siegerpokal überreichte NFV-Kreisfrauenreferent Uwe Körber (Einbeck).

Einbeck. Auch wenn sich das Ergebnis knapp anhört, der MTV Markoldendorf war auch im letzten Spiel gegen den SV Moringen dominierend, auch wenn der Sieg erst im Neunmeterschießen errungen wurde. Moringen steckte zwar nach 0:1-Rückstand nicht auf, erzielte im Gegenzug den Ausgleichstreffer zum 1:1, musste sich aber letztendlich dem besseren Team geschlagen geben. Leicht machte es der SV dem MTV Markoldendorf nicht – die besseren Nerven hatte aber der MTV.

Der Erfolg der Markoldendorfer Frauen zeichnete sich schon in der ersten Begegnung ab. Sie spielten schnell, kamen gut mit dem Hallenboden zurecht und besetzten alle Positionen gleichwertig. Wie dominant sie waren, zeigt die Tatsache, dass sie nur ein einziges Mal im Turnierverlauf in Rückstand gerieten und kein Spiel verloren.

Das Niveau war gut, auch wenn es in einigen Spielen verbissen zur Sache ging. Mit rund 150 Zuschauern war der Ausrichter zufrieden. »Damit haben wir kalkuliert«, so NFV-Kreisfrauenreferent Uwe Körber und Marc-Oliver Böttcher von der NFV-Turnierleitung.

Endstand: 1: MTV Markoldendorf, 2. SV Moringen, 3. SG Denkershausen/Lagershausen, 4. FC Northeim II, 5. TSV Gladebeck I, 6. SG Harzhorn.

Nach der Pokalüberreichung dankte Körber allen Mannschaften für ihre guten Spiele und verteilte noch vier Sonderpreise von der Sparkasse Einbeck. Beste Ü30-Spielerin ist Kafka Heid vom TSV Gladebeck, beste Torhüterin Eva Hübner vom TSV Gladebeck, beste Torschützin mit zehn Treffern Julia Labuhn von der SG Denkershausen/Lagershausen und beste Jugenspielerin U17 Annabell Willi vom FC Northeim II.pk