Fußball Bezirksliga

FC Sülbeck/Immensen gewinnt Vorbereitungsspiel 3:2

Gegner war der Landesligist SC Hainberg | Lob von Trainer Schnepel

Hainberg/Immensen. Die Vorbereitungsphase beim Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen hat begonnen und schon knüpfte das Team von Trainer Markus Schnepel an die Qualität der gezeigten Spiele der abgelaufenen Saison 2018/2019 gegen den SC Hainberg wieder an.

Gelungener Auftakt für den FC Sülbeck/Immensen beim Testspiel gegen den Landesligisten SC Hainberg: Vor allem in der ersten Hälfte waren die Sülbecker die spielbestimmende Mannschaft, vergaben aber nach der frühen Führung durch Benny Statz in der zwölften Minute weitere gute Möglichkeiten.

Behrens, Sieghan, Breitenstein und Statz, der mit einem Lattentreffer Pech hatte, scheiterten zudem am gut aufgelegten Keeper der Gastgeber. So blieb es bis zur Halbzeitpause bei diesem knappen Spielstand von 0:1 Toren. In der Halbzeit wechselte dann FC-Trainer Schnepel kräftig durch und beließ nur Keeper Timo Lesch, Philipp Papenberg und Patrick Sieghan auf dem Platz.

Der Rest wurde ausgewechselt und durfte einige Runden auf dem danebenliegenden Rasenplatz drehen. Auch in Spielhälfte zwei sahen die mitgereisten Fans eine spielfreudige Sülbecker Mannschaft, die ihre Torchancen hatte. Nach dem Gegentreffer zum 1:1 war es Kevin Mundt, der einen an Jannik Kraus verursachten Foulelfmeter sicher zur 2:1-Führung verwandelte.

Nach dem erneuten Ausgleich durch einen Handelfmeter war es schließlich Jannik Kraus vorbehalten, den verdienten Siegtreffer in der 89. Minute auf dem Kunstrasenplatz in Geismar für den FC Sülbeck/Immensen zu erzielen. »Das war eine ordentliche Leistung meiner Meinschaft. Alle 19 eingesetzten Spieler haben Gas gegeben«, fand Trainer Markus Schnepel dann auch durchaus lobende Worte.pk