Fußball Oberliga

Tabellenzweiter aus Heeslingen zu Gast

Oberligist FC Eintracht Northeim wartet auf ersten Heimsieg | Kapitän steht vor Rückkehr

Die Northeimer Paul Mähner (links) und Carim Blötz (rechts) warten mit der Eintracht noch auf den ersten Heimsieg.

Einbeck. Am siebten Spieltag der Fußball-Oberliga empfängt der FC Eintracht Northeim den Heeslinger SC im Gustav-Wegner-Stadion. Am kommenden Sonntag, 15. September, strebt die Eintracht ab 14 Uhr den ersten Heimsieg der Saison an. Nur wenige Monate nach dem Ende der vergangenen Saison, in der der FC Eintracht Northeim in der Relegation zum Aufstieg in die Regionalliga scheiterte, haben sich die Vorzeichen geändert.

War in der Vorsaison, wo es sportlich lief, noch alles in Ordnung, muss die Elf von Trainer Simon Schneegans nun den ungewohnten Abstiegskampf annehmen. Beim Remis gegen FT Braunschweig (1:1) nahm Northeim den Kampf auf, glich den frühen Rückstand durch Marc-Yannik Grunert aus und verwaltete, trotz Unterzahl, das Ergebnis. Deswegen muss der FC Eintracht auf Cetin Erbek verzichten, der wegen seiner gelb/roten Karte fehlen wird.

Mit Kapitän Christian Horst und den Torjägern Melvin Zimmermann und Julian Kratzert kehrten gleich drei Leistungsträger zurück ins Mannschaftstraining. Dass der Kapitän demnächst zurück in den Kader kommt, scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Vielleicht ist es auch schon am Sonntag soweit. Der Abwehrchef würde der zuletzt schwächelden Eintracht Defensive neue Stabilität verleihen.

Der Spielplan: BSV Kickers Emden – VfV Hildesheim (Sa., 16 Uhr), MTV Wolfenbüttel – MTV Gifhorn (Sa., 17 Uhr), FC Eintracht Northeim – Heeslinger SC (So., 14 Uhr), TB Uphusen – SV Delmenhorst, Lupo Wolfsburg – VfL Oldenburg, Arminia Hannover – Tus Bersenbrück, 1. FC Germania Egestorf-Langreder –  MTV Celle, FC Hagen/Uthlede – FT Braunschweig, SC Spelle/Venhaus – BW Tündern (alle anderen Spiele So., 15 Uhr).mc