Fußball

Hannover-96-Fußballschule begeistert über 70 Kinder

Einbeck. Am vergangenen Wochenende war die Hannover-96-Fußballschule für drei Tage auf Einladung der SVG Einbeck 05 zu Gast im heimischen August-Wenzel-Stadion. Der kommissarische Vorsitzende der SVG, Hans-Jürgen Kettler, und der zweite Vorsitzende, Peter Kitzig, freuten sich, dass mehr als 70 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 14 Jahren das Stadion am letzten Ferienwochenende mit Leben und sportlicher Begeisterung füllten.

Kettler betonte in seiner Begrüßung den hohen Stellenwert des Kinder- und Jugendfußballs im Verein und bedankte sich bei den Sponsoren Friseur Ebbecke, Taxi Konstantin, Autohaus Peter und REWE Einbeck für ihre Unterstützung bei diesem besonderen Ereignis. Vor vielen interessierten Zuschauern schossen und dribbelten sich die Kinder durch verschiedene innovative Spiel- und Übungsformen, wobei das fünfköpfige 96-Trainerteam um Chef-Coach Torsten Bartsch die Nachwuchskicker fachgerecht betreute. Teil dieses Teams war auch der ehemalige Bundesliga-Profi Christian Sackewitz, der den Kindern in der Mittagspause am Sonnabend Rede und Antwort stand und dabei mit dem Bericht über seine direkt verwandelte Ecke, im Februar 1978 zum Tor des Monats gewählt, für Staunen sorgte.

Der Abschluss mit einem gemeinschaftlichen Foto am Sonntagmittag war die Siegerehrung, bei der der Einsatz der Kinder gebührend gewürdigt und mit einem Eis vom Eiscafé Papenberg versüßt wurde. Mit der Hannover-96-Fußballschule hat die SVG ihr fußballerisches Angebot für Kinder und Jugendliche in der Freizeit erweitert. Da das Fazit der verantwortlichen Organisatoren des Vereins – Christoph und Juliane sowie Anja und Andreas Vierkötter, SVG-Jugendwart Frank Hennecke und viele freiwillige Helfer – und vor allem der teilnehmenden Kinder sehr positiv ausfiel, hoffen alle Verantwortlichen der SVG auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Wer nicht so lange warten möchte, kann vom 2. bis 4. Januar bei der Ferienfußballschule in der Einbecker Stadionhalle mitmachen.pk

Lokalsport

Vardeilser SV unterliegt SV Mackensen deutlich