SC »Hellas« ist erfolgreich ins Jahr gestartet

Wettkampfteilnahmen in Wolfsburg und Northeim | Für Bezirksmeisterschaften qualifiziert

Mit Erfolg hat der SC »Hellas« Einbeck die ersten beiden Wettkämpfe dieses Jahres beendet. Gestartet sind Lasse Lehmann, Emilia Sievert, Benjamin Rößger, Jered Müller, Arne Radtke-Delacor, Denise Rößger, Aileen Pokies, Isabel Behrens, Ina Hübner, Lukas Lehmann und Lasse Berlin.

Einbeck. Der SC »Hellas« ist jetzt in die Wettkämpfe dieses Jahres gestartet. An zwei Wochenenden hintereinander waren die Schwimmer des Vereins unterwegs. Das Jahr begann mit den Marathonstrecken der Beckenschwimmer bei der Bezirksveranstaltung »Lange Strecke« in Wolfsburg.

Zwei Schwimmer und fünf Schwimmerinnen gingen an den Start. 800 Meter Freistil der Damen war der erste Wettkampf. Alle fünf weiblichen Teilnehmerinnen waren am Start. Mastersschwimmerin Jessica Günther belegte Platz 3, sie bekam die Bronzemedaille, und Mastersschwimmerin Corinna Schwerdtfeger kam auf Platz 4. Die jugendlichen Schwimmerinnen erreichten alle eine persönliche Bestzeit: Denise Rößger Platz 7, Emilia Sievert Platz 8 und Emma Urbanski Platz 3 und damit die Bronzemedaille.

Auf der Vielseitigkeitsstrecke über 400 Meter Lagen gingen auch die Herren mit an den Start. Jered Müller kam mit Bestzeit auf Platz 6 und der jüngere Benjamin Rößger ebenfalls mit Bestzeit Platz 4. Die weiblichen Starter waren Denise Rößger auf Platz 9, Emilia Sievert auf Platz 6 sowie Emma Urbanski mit ihrer zweiten Bronzemedaille auf Platz 3. Am folgenden Wochenende fand im Hallenbad in Northeim ein Wettkampf über zwei Tage statt.

Vom »Hellas« waren zwölf Aktive aller Altersklassen, vom Jahrgang 2011 bis zu den Masters, im Wasser. Alle, die an den Start gingen, konnten ihre Bestzeiten deutlich verbessern. Damit hatten sie schon gewonnen. Die beiden Jüngsten, Ina Hübner und Lucas Lehmann, Jahrgang 2011, schwammen das erste Mal Wettkampf auf einer 50-Meter-Bahn. Beide konnten auch die 100-Meter-Strecken gut bewältigen.

Lucas kam über 100 Meter Freistil auf Platz 3 und über 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil jeweils auf Platz 6. Bei Ina lief es noch besser: Sie wurde über 100 Meter Freistil und 50 Meter Rücken jeweils Erste, und über 50 Meter Freistil belegte sie Platz 2. Im Jahrgang 2010 war Lasse Berlin viermal am Start. Er belegte Platz 2 über 100 Meter Brust, Platz 3 über 50 Meter Rücken und 100 Meter Freistil, über 50 Meter Freistil war es Platz 4.

Lasse erreichte über die Brust-und Rückenstrecke die Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften am 9. März in Braunschweig. Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften erzielten auch Lasse Lehmann, Benjamin Rößger, Denise Rößger, Emilia Sievert und Emma Urbanski. Aileen Pokies, Jahrgang 2009, startete viermal: über 50 Meter Freistil, 100 Meter Freistil,100 Meter Brust und 50 Meter Rücken.

Über die Rückenstrecke kam sie auf den Silberrang. Über 50 Meter Freistil Platz 12, über 100 Meter Freistil Platz 11 und über 100 Meter Brust Platz 7 waren die weiteren Ergebnisse. Aus dem Jahrgang 2008 starteten Isabel Behrens und Emma Urbanski. Isabel kam über 100 Meter Brust auf Platz 11, über 100 Meter Freistil auf Platz 9, 200 Meter Rücken und 50 Meter Freistil auf Platz 8, und die 50 Meter Rücken brachten sie auf Platz 6 - alles in persönlicher Bestzeit.

Emma ging viermal ins Becken. Sie erreichte dreimal Platz 1: über 400 Meter Freistil, 200 Meter Freistil und 100 Meter Rücken erzielte sie dreimal Bestzeit und dreimal Gold. 200 Meter Brust brachten Emma noch eine Bronzemedaille. Damit hat sie auch die Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaft erreicht. Denise Rößger, Jahrgang 2005, ist siebenmal gestartet.

Einmal wurde sie Erste, einmal Zweite, zweimal Dritte, einmal Fünfte und einmal erreichte sie Platz 6 über 100 Meter Schmetterling und Platz 10 für 200 Meter Lagen. Vier Medaillen und die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft rundeten das Wochenende für sie ab. Benjamin Rößger, Jahrgang 2005, war siebenmal am Start.

Mit einer sehr guten persönlichen Bestzeit über 50 Meter Freistil, die »Schallmauer« von 30 Sekunden mit 29,73 Sekunden unterboten, kam er auf Platz 4. Über 200 Meter Lagen erreichte er die Bronzemedaille mit Platz 3. Die weiteren Platzierungen waren Platz 4 für100 Meter Schmetterling, Platz 5 über 100 Meter Brust und zweimal Platz 6 über 200 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling. Auch Benjamin hat sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

Im Jahrgang 2003 war Jered Müller der männliche Starter und Emilia Sievert die weibliche Starterin. Jered ist noch im Aufbautraining für die Landesmeisterschaft der Para-Schwimmer Ende März in Braunschweig. Er erreichte zweimal Platz 4 über Strecken 50 Meter Freistil beziehungsweise 100 Meter Brust. Über 100 Meter Brust kam Jered auf eine neue persönliche Bestzeit. Über 200 Meter Lagen wurde er Sechster.

Emilia verbesserte ihre Bestzeiten deutlich und erreichte viermal die Pflichtzeiten für die Meisterschaft in Braunschweig. Über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen schwamm sie jeweils auf Platz 6. 50 Meter Freistil beendete sie auf Platz 8, 100 Meter Freistil auf Platz 9. Bei den Junioren war Lasse Lehmann viermal am Start. Die 200 Meter Lagen endeten mit einer Disqualifikation.

50 und 100 Meter Freistil schloss er jeweils mit dem vierten Platz ab. Für die Bronzemedaille reichte es über 100 Meter Schmetterlingsschwimmen. Auch Mastersschwimmer Arne Radtke-Delacor hat eine Bronzemedaille für 50 Meter Rücken erreicht. Über 100 Meter Freistil wurde er Fünfter, über 50 Meter Freistil und 100 Meter Brust jeweils Sechster.oh

Lokalsport

Trainer- und Aktivenschulung fand statt

FC bestreitet Testspiel