Schwimmen

Hellenen beim Inklusions-Schwimmfest

Einbeck/Neumünster. Jered Müller (rechts) und Hendrik Halbfaß (links) sind für den SC »Hellas« Einbeck beim Inklusions-Schwimmfest in Neumünster gestartet. Jered war aufgrund seiner Kaderzugehörigkeit durch die Bundestrainerin gemeldet worden. Hendrik wollte den Wettkampf nutzen, um Pflichtzeiten für die Deutsche Kurzbahnmeisterschaften im November in Remscheid zu erreichen.

Hendrik ging zunächst über 50 Meter Brust an den Start. Mit einer guten Zeit belegte er in der offenen Klasse Platz 1. Jereds erster Start war über 100 Meter Rücken. Als bester Para-Schwimmer belegte er in der A-Jugend Platz 2. Für beide standen dann 50 Meter Freistil an. Jered belegte Platz 1 in der A-Jugend. Hendrik wurde in der offenen Klasse bester Para-Schwimmer auf Platz 4. Mit neuer persönlicher Bestzeit konnte sich Hendrik für die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft qualifizieren.

Für Jered waren noch Starts in der Staffel über viermal 50 Meter Freistil und in der DBS-Staffel vorgesehen. Sie konnte als bestes Para-Team Platz 2 belegen. Über 50 Meter Rücken belegte Jered in der A-Jugend Platz 1. Hendrik siegte über 50 Meter Schmetterling, wobei er seine Bestzeit knapp verfehlte. Über 100 Meter Brust startete Hendrik zum letzten Mal bei diesem Wettkampf. Platz 2 in der offenen Klasse war das gute Ergebnis.

In der Mehrkampfwertung kam er auf den zweiten Platz in der offenen Klasse. Jereds letzter Start war über 100 Meter Freistil: Platz 3 für ihn und der vierte Platz in der Mehrkampfwertung. Beide Schwimmer sind mit den Ergebnissen zufrieden. Sie werden nach den Sommerferien die Vorbereitung für die Deutsche Kurzbahnmeisterschaft in Remscheid verstärkt in Angriff nehmen.oh