Eulen Judoturnier

112 Teilnehmer beim 41. Eulenturnier

GWD Minden sichert sich den Mannschaftspokal »Die Eule« | Zwölf Einbecker Judoka beim Heimturnier dabei

Einbeck. Am Sonntag nach dem Eulenfest richtete der Einbecker Judoclub das 41. Eulenturnier in der Stadionsporthalle in Einbeck aus. Die Organisatoren konnten dabei 112 Teilnehmer aus 16 Vereinen begrüßen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete man einen Rückgang auf Grund der Herbstferien.

Für den Einbecker JC waren beim Heimturnier zwölf Judoka aktiv, die erfolgreiche Ergebnisse abliefern konnten. In der Klasse U12 konnte sich Cailan Pechmann den ersten Platz sichern. Juna Kurtz, Josephine Baie und Maya Leandra Sternberg belegten in ihren Klassen jeweils den zweiten Platz. Mit dem Bronzerang mussten sich Tim Ahlborn, Lucas Rodrigues Räker und Sönke Henniges zufrieden geben. Kajus Esemann, Rugile Esemann und Amelie Rother verpassten nur denkbar knapp das Treppchen und landeten auf dem vierten Rang. Außerdem belegten Linus Ewan Sternberg und Leonor Rodrigues Räker den fünften Platz beim Heimturnier.

Die Mannschaftswertung und den begehrten Pokal »Die Eule« konnte sich in diesem Jahr die GWD Minden sichern und somit den Vorjahressieger MTV Rosdorf ablösen.

Die Technikerpokale erhielten bei der U10/männlich: Ibrahim Dalduev (GWD Minden); U10/weiblich: Skadi Müller-Kortkamp (SV Nienhagen); U12/männlich: Benedikt Fest (Judo in Holle); U12/weiblich: Jette Hellwig (TVG Hattorf); U15/männlich: Tom Fuchs (SV Nienhagen); U15/weiblich: Karoline Lippmann (SV Nienhagen).

Organisator und Vorsitzender Hans Radke dankte den zahlreichen Helfern sowie der Stadt: »Ohne unsere zahlreichen helfenden Hände wäre die Ausrichtung so eines großen Turniers nicht möglich. Außerdem möchte ich mich bei der Stadt Einbeck bedanken, die nach den Umbauarbeiten der Sporthalle am Hubeweg uns mit der Stadionsporthalle eine schnelle und gute Alternativlösung für die Ausrichtung unseres Turniers ermöglichte.«mc

Lokalsport

SG Dassel/Sievershausen wurde Zweiter im VGH-Fairness-Cup

VSV gewinnt Verfolgerduell