Landesliga

Ist die Talfahrt noch zu stoppen?

Sonntag geht es zum Tabellensiebten MTV Gifhorn

Er kann einen schon Leid tun: Gemeint ist hier Trainer Bindewald von der SVG Einbeck 05. Er versucht alles – doch es fruchtet einfach nicht und zwei Niederlagen mussten nun schon in der Rückrunde hingenommen werden. Viele Fans stellen sich die berechtigte Frage: Ist die Talfahrt in der Landesliga noch zu stoppen? Auch mit dem neuen Stürmer Von der Crone seit Beginn der Rückrunde hat es noch nicht gefruchtet, die Talfahrt aufzuhalten. Nun geht es am kommenden Sonntag zum Tabellensiebten MTV Gifhorn und die Sorgenfalten könnten noch größer werden – sollte auch diese Begegnung erneut verloren gehen.

Einbeck. Die beiden Rückrundenspiele im Jahr 2011 verlief für die Landesliga-Mannschaft der SVG Einbeck 05 alles andere als optimal. Nicht nur deshalb ist die abstiegsgefährdete SVG 05 am Sonntag um 14.30 Uhr in Gifhorn erneut nur klarer Außenseiter. So stehen beim SVG 05-Vorsitzenden Rudolf Wenzel tiefe Sorgenfalten auf der Stirn – denn wir brauchen unbedingt ein Erfolgserlebnis betonte der Vorsitzende schon vor Wochen um aus dieser Talsohle herauszukommen.Schon die Begegnung im Hinspiel im heimischen Stadion brachte eine 4:1-Niederlage gegen den MTV Gifhorn mit, und es wird schwer werden, in Gifhorn dieses Ergebnis wieder auszubügeln. Die SVG 05 steht in Gifhorn unter Siegdruck. Es geht eng zu in der Abstiegszone der Landesliga. Geduld wird gefordert sein, denn die Blau  Gelben sollten sich nicht gegen diesen Tabellensiebten verstecken, und es könnte (das hoffen alle) ja auch eine Überraschung gelingen.

Der Druck liegt auch beim Trainer und seiner Mannschaft, denn in den nächsten vier Wochen sind nur Auswärtsspiele zu absolvieren, die das Siegen sicherlich nicht leichter machen. Wichtig wird sein, dass das SVG 05-Team das Tempo der Gifhorner von Beginn an mit hält, selbst wenige Fehler macht und in der Abwehr konsequent spielt. Hier müssen Ballgewinne gelingen, um über schnelles Konterspiel zu einfachen Toren zu kommen.

Der Spielplan: FT Braunschweig – SVG Göttingen (Sa. 15 Uhr), U.L.M. Wolfsburg – Wolfenbüttel, Helmstedt – Holtensen, Fallersleben – Vorsfelde, Kästorf – Oker, Hillerse – Braunschweiger SC, Gifhorn – SVG Einbeck 05, Spor Osterode – RSV Göttingen 05, Ölper – Petershütte (So. 16 Uhr). (alle anderen Spiele So. 14.30 Uhr). Spielfrei: FC Grone.pk

Lokalsport

TSV neuer Spitzenreiter

Jugendfußball FairPlay