Fußball Kreisliga

Andreas Becker: »Es wird Zeit, dass wir punkten«

Vardeilser SV fährt zur FSG Leinetal | SG Dassel/Sievershausen spielt gegen SSV Nörten II

Sven Schid-Bauer, Trainer des Vardeilser SV, rechnet mit einem erfolgreichen Rückrundenstart gegen FSG Leinetal.

Einbeck. Die letzten Ergebnisse haben den Vardeilser SV in der Hinrunde in der Kreisliga unter großen Druck gesetzt. Mit bisher nur elf Punkten steht das Team im Abstiegskampf und braucht unbedingt einen Sieg, um nicht auf einem Abstiegsplatz zu landen.

Vor einigen Tagen betonte VSV-Vorsitzender Andreas Becker, dass es Zeit sei, dass die Mannschaft - auch wenn es am Sonntag zum Tabellensechsten FSG Leinetal geht - zumindest ein Unentschieden mitbringt; ein Sieg wäre natürlich besser. Die SG Dassel/Sievershausen mit Trainer Carsten Dankert rangiert auf dem zweiten Platz und ist nur zwei Punkte vom Tabellenführer SG Rehbachtal entfernt.

Angesagt am kommenden Sonntag, 10. März, hat sich SSV Nörten/Hardegsen II - gegen den Tabellenfünfzehnte sollte ein Sieg herausspringen. FSG Leinetal – Vardeilser SV (So., 14.30 Uhr)

Sven Schmid-Bauer, Trainer des Vardeilser SV, hat eine klare Vorgabe für das Spiel gegen die FSG Leinetal: »Wir wollen das Auswärtsspiel nicht verlieren.« Viel wird davon abhängen, ob Schmid-Bauer alle Spieler dabei hat und wie die körperliche Verfassung nach den vielen Trainingseinheiten bei den Sportlern ist. Der VSV sollte dem Tabellensechsten alles abverlangen und könnte mit einem Sieg für eine Überraschung sorgen.

FSG Leinetal – Vardeilser SV (So., 14.30 Uhr) Gegen den Tabellenfünfzehnten SSV Nörten II sollte es auf heimischen Platz eine leichte Aufgabe werden. Zwar geht die SG mit Respekt in die Partie, doch weiß man um die eigene Stärke und will das Spiel gewinnen, um den Anschluss zur Tabellenspitze nicht zu verlieren.pk

Lokalsport

SG Elfas holt wichtigen Sieg

SVG-Reserve strebt fünften Sieg in Folge an