Leichtathletik Laufen

Letzte sportliche Veranstaltung in 2019 war der Silvesterlauf

Seit 21 Jahren or­ganisiert der Lauftreff ­Feierabend zum Jahresabschluss den Silves­terlauf auf der Hube. Mehr als 300 Sportler nahmen im gerade vergangenen Jahr daran teil, und zahl­reiche ­Jungen und ­Mädchen konnten beim ersten Kinderlauf an den Start gehen. Sie betätigten sich sportlich, in dem sie das alte Jahr ab- und ins neue Jahr hin­­ein­liefen.

Einbeck. Auf der Hube in Einbeck meldeten sich zum wiederholten Mal viele Erwachsene und Kinder entweder zum Laufen, Gehen oder Nordic Walking an. Im Gegensatz zu einigen Vorjahren waren die Temperaturen im Plusbereich, so fanden sich unter den Sportlern einige Sommerfrischler mit kurzer Hose und T-Shirt.

Kaum hatten sich alle aufgewärmt, begrüßte Organisator Lutz Behringer mit seinem Team die Teilnehmer, darunter viele bekannte Gesichter. Pünktlich um 12.45 Uhr positionierten sich die Läufer und Walker sowie eine ­Kinderlaufgruppe am Startpunkt.

Behringer wünschte einen verletzungsfreien Lauf und ­zugleich ein gesundes, glückliches und erfolg­reiches Jahr 2020. Wie in den vergangenen 21 Jahren verzichtete man auf eine Zeitmessung. Für alle Teilnehmer, die das Ziel erreichten, gab es warmen Tee, Kaffee und Kuchen. Beim Kinderlauf erhielten die »Kleinen« eine Medaille.

Die Organisatoren des Lauftreffs Feierabend dankten den Sponsoren, ohne deren Unterstützung ein solch schönes Sportereignis nicht möglich ist. Zudem freuten sie sich über die Teilnehmer, die extra aus Hildesheim, Göttingen und Goslar angereist waren, um beim weitbekannten Silvesterlauf in Einbeck dabei zu sein.pk