Fussball Oberliga

Letztes Oberliga-Heimspiel bestreitet der FC

FC Eintracht Northeim empfängt VfL Osnabrück II | Vorbereitung für die Relegationsspiele

Mehdi Mohebieh (rechts) trifft mit der »Eintracht« im Heimspiel auf die U21 des VfL Osnabrück.

Northeim. Im letzten Oberliga-Heimspiel der Saison empfängt der FC Eintracht Northeim die U21 des VfL Osnabrück. Wenn die Eintracht in der Relegation unter die besten zwei Teams kommt, spielt sie in der Regionalliga. Das letzte Pflichtspiel bestreitet hingegen das Team aus Osnabrück: Die U21 des VfL wird nach der Saison vom Spielbetrieb abgemeldet.

Nachdem sich die Northeimer bei der Niederlage in Spelle spielerisch besser als in der Vorwoche präsentierten, möchten sie sich gegen den VfL für die Relegation stärken. Als Vorsichtsmaßnahme wechselte Trainer Malte Froehlich Stürmer Melvin Zimmermann (Platzwunde) und Mittelfeldmotor Karsten Fischer (Adduktorenprobleme) in Spelle aus.

Beide stehen am Sonntag mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zur Verfügung. In der vergangenen Woche beobachtete der Eintracht-Stab die Relegationsgegner aus Eutin (Schleswig-Holstein) sowie Altona Hamburg und den Bremer SV, um sich Eindrücke über Stärken und Schwächen zu verschaffen.

Der Spielplan

VfL Oldenburg - SC Spelle/Venhaus, 1. FC Wunstorf - Heeslinger SC (Sa., 15 Uhr), TB Uphusen - SV Bornreihe, MTV Gifhorn - TuS Bersenbrück, SVG Göttingen - BV Cloppenburg, FT Braunschweig - HSC Hannover, Arminia Hannover - SSV Jeddeloh, FC Eintr. Northeim - VfL Osnabrück II (alle So., 15 Uhr).mc