Fußball 1. Kreisklasse 2

MTV Markoldendorf wartet auf ersten Sieg

MTV empfängt den Vardeilser SV l Spitzenreiter FC Sülbeck/Immensen II reist nach Sebexen

Vardeilsens Seydi Erbek reist mit seinem Team nach Markoldendorf. Mackensen empfängt dagegen die SG Ilmetal/Dassensen.

Einbeck. Als einziges Team steht der FC Sülbeck/Immensen II am vierten Spieltag noch ohne Niederlage da. Dagegen warten mit dem FC Kreiensen/Greene und dem MTV Markoldendorf noch zwei Teams auf ihren ersten Sieg.

FC Auetal II – Sülbeck/Immensen II (So., 12.30 Uhr)

In Sebexen will die FC-Reserve ihre Siegesserie ausbauen und weiter mit weißer Weste durch die Liga marschieren. Gegen den Aufsteiger, der derzeit auf Platz vier steht, sollte Sülbeck seiner Favoritenrolle gerecht werden.

SG Hollenstedt/Stöckheim – FC Ahlshausen/Opperhausen (So., 15 Uhr)

Auf der Hollenstedter Sportwoche stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die vor der Saison zum Kreis der Titelkandidaten zählten. Der Sieger der Partie bleibt der Spitzengruppe erhalten.

MTV Markoldendorf – Vardeilser SV (So., 15 Uhr)

Trotz einer engagierten Leistung kassierte der Vardeilser SV eine 0:3-Heimpleite gegen Mackensen. Trainer Andreas Becker bemängelte vor allem die schwache Chancenverwertung seines Teams. Mit Markoldendorf wartet ein Gegner, der besiegt werden muss, um seinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

SV Mackensen – SG Ilmetal/Dassensen (So., 15 Uhr)

Überraschend deutlich gewann der SV Macken­sen mit 3:0 in Vardeilsen. Mit André Hitaj und Andreas Beier fehlen im Heimspiel gegen Ilmetal aber zwei Spieler auf Grund einer Sperre. Auf dem Mackenser Sportplatz wird eine Partie auf Augenhöhe erwartet.mc