Prellball

MTV-Prellballer ziehen mit Tabellenführer gleich

Markoldendorf. Mit makelloser Bilanz am vorletzten Spieltag mit 12:0-Punkten in Dassel und der Schützenhilfe von SG Ahrbergen-Mahndorf, die den mehrfachen Deutschen Prellballmeister Marienfelde knapp besiegte, konnten die Prellballer vom MTV Markoldendorf nur wegen der schlechteren Balldifferenz die Berliner nicht von der Tabellenspitze verdrängen. Wie erwartet, wurde der TSV Charlottenburg mit 41:30 besiegt. Auch der TuS Concordia Hülsede bot wenig Gegenwehr.

Geschlagen wurde er mit 40:30. TuS »Gut Heil« Aschen-Strang I forderte dem Ausrichter als einziges Team einiges ab. Die Gäste führten zur Halbzeit mit 16:15. Markoldendorf brauchte lange Zeit, um sich am Ende knapp mit 34:30 abzusetzen. Auf deutlichem Abstand wurden TuS »Gut Heil« Aschen-Strang II (44:27), MTV »Eiche« Schönebeck (42:21) und TSV Marienfelde 1890 II (39:28) gehalten.

Mit fünf Punkten Vorsprung vor dem fünften Platz ist die Deutsche Endrunde fast erreicht, zumal ein Teil der Verfolger noch gegeneinander spielen muss. Für den MTV traten an (von links) Denny Fink, Patrick Reingardt-Schaper, Marius Schuchart, Marvin Sonnemann und Nils Wolter – unterstützt von Trainer Michael Joerns.oh