Tischtennis

MTV spielt Turnier in der Tschechei

Geselligkeit stand im Vordergrund des Besuchs / Langjährige Freundschaft verbindet

Kürzlich fuhren zwei Tischtennis-Herrenmannschaften des MTV Markoldendorf nach Pilsen in die Tschechei. Die Teams wurden von den langjährigen Freunden mit offenen Armen begrüßt. Auf der Terrasse der Sporthalle wurden die ersten echten Pilsener getrunken und anschließend die Quartiere in einem Wohnheim für Hochschüler bezogen. 

Markoldendorf/Pilsen. Die geplante Zoobesichtigung fiel jedoch buchstäblich ins Wasser. Anschließend wurde auf dem Grillplatz im Zoo gegessen, das kalte, regnerische Wetter tat der guten Laune keinen Abbruch. Für die  vielen  schmackhaften tschechischen Spezialitäten, die im Quartier serviert wurden, zeigte sich Martin Horek, ein Freund aus den Reihen der Gastgeber, verantwortlich.

Der sportliche Höhepunkt des Freundschaftstreffens war das Tischtennisturnier. Im Zuge dessen tauschten Vereinsvertreter Jiri Stika und Detlev Muth nun offiziell Geschenke aus.

Erinnert wurde besonders an den verstorbenen Tischtennis-Kameraden Ernst-August Düe, der die langjährige Freundschaft Ende der 60er Jahre initiiert, unter widrigen Umständen mit geheimen Kontakten bis 1990 aufrechterhalten und bis zu seinem plötzlichen Tod im vergangenen Jahr mit Leidenschaft gepflegt hatte. Jaroslav Zillny, wie Ernst-August Düe ein »Mann der ersten Stunde«, überreichte zur Erinnerung an die 40 Jahre währende Freundschaft einen eigens erstellten Bildband.

Das Mannschaftsturnier endete 15:3 bei den ersten und mit 10:8 bei den zweiten Mannschaften für die überlegenen Gastgeber aus Pilsen. Die Mittagspause wurde mit einer deftigen Gulaschsuppe überbrückt. Anschließend wurde erstmals ein Zweier-Mannschaftsturnier ausgespielt. Das Turnier bestritten acht jeweils aus einem Markoldendorfer und Pilsener Spieler ausgeloste Mannschaften, ergänzt um einige reine Pilsener Mannschaften.

Dieses Turnier bereitete viel Spaß, nach schweißtreibenden Stunden gewann Maik Geese mit seinem Partner Daniel Horek das Turnier vor Detlev Muth mit Vaclav Sramek und Herribert Bomke mit Peter Broch. Jeder Markoldendorfer Spieler hatte mehr als 50 Sätze gespielt und somit die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit fast erreicht.

Dem Turnier folgte ein Grillabend mit Leckereien, die Martin Horek zubereitete. Im Laufe des Abends gab Jiri Stika die Tischtennis-ergebnisse bekannt und händigte an Geese,  Muth und Bomke Preise aus. Der letzte Abend des Besuchs klang in fröhlicher, geselliger Runde aus. Zum Abschied luden die MTV’ler noch die Pilsener im kommenden Jahr nach Markoldendorf ein.oh

Lokalsport

SG Dassel/Sievershausen wurde Zweiter im VGH-Fairness-Cup

VSV gewinnt Verfolgerduell