Prellball

MTV-Teams zum Turnier des VfL Hannover

Ansprechende Leistung der Markoldendorfer Prellballer / Am Sonntag nach Sottrum

Die weibliche und männliche A-Jugend und das Männer-30-Team des MTV Markoldendorf starteten beim Turnier des VfL Hannover.

Markoldendorf. Die männliche A-Jugend, die in der bald beginnenden Saison in der Männer-Regionalliga starten wird, trat in der Leistungsklasse der Regional- und Bundesligamannschaften an. In der ersten Partie gegen den Deutschen Vizemeister TuS Aschen-Strang gab es nach anfänglicher starker Gegenwehr, eine 13-Bälle-Niederlage.Gegen den TV Mahndorf Bremen, ein Bundesligateam der ersten Stunde, wuchsen die Markoldendorfer Jungen über sich hinaus und siegten mit einem Ball Vorsprung. Gegen den TV Linden-Dahlhausen, ebenfalls Bundesliga, gab es wieder eine 10-Bälle-Niederlage.

Im letzen Spiel gegen den Regionalliga-Meister des Vorjahres, TuS Concordia Hülsede, musste ein Sieg her, um in die Zwischenrunde zu gelangen. Doch nach anfänglich ausgeglichenem Spiel ging der Sieg an Hülsede. Mit 2:6 Punkten lagen Mahndorf, Hülsede und Markoldendorf auf Platz drei, doch die MTV-Jugendlichen schieden mit der schlechteren Balldifferenz aus und belegten in der Leistungsklasse den neunten Platz von elf Mannschaften. Trotz des vorzeitigen Ausscheidens war die Leistung des jungen Teams mit Marvin Sonnemann, Marius und Niklas Schuchart, sowie Patrick Reingardt-Schaper sehr ansprechend und lässt für die Saison hoffen.

Die Männer-30-Mannschaft trat mit Erhard Wolter, Thomas Hammer und Heinrich Reingardt an. Als sich Reingardt im zweiten Spiel verletzte, sprangen Spieler der männlichen Jugend ein, so dass das Turnier außer Konkurrenz beendet wurde.

Die weibliche Jugend mit Mareike Schmidtmann, Jacqueline Schreiber, Freya Richter und Michelle Knoke starten nach der erfolgreichen Schülermeisterschaft erstmals in der A-Jugend. Nach der Auftaktniederlage gegen den TV Freiburg St. Georgen, kam es zur Begegnung gegen den TV Concordia Hülsede. Nach anfänglich verteiltem Spiel, verletzte sich Mareike und musste das Turnier beenden. Die drei übrig gebliebenen Mädchen, besannen sich auf ihre kämpferischen Qualitäten und siegten mit vier Bällen. Gegen den VfL Hannover I gab es eine Acht-Bälle-Niederlage, danach folgte ein Drei-Bälle-Sieg gegen Hannover II. Mit dem dritten Turnierplatz waren die Mädchen an diesem Tag bestplatzierteste Team des MTV Markoldendorf.

Am kommenden Sonntag, 26. September, findet der erste Spieltag der Landesjugendliga in Sottrum statt, bei dem die Jungen als Favorit an den Start gehen werden, über das Abschneiden der Mädchen darf man gespannt sein.oh

Lokalsport

Ilmetal/Dassensen ist durch, VSV kann nachlegen