Fußball Frauenbezirksliga

MTV verspielte fast noch Zwei-Tore-Vorsprung

3:2-Sieg gegen Tabellenletzten Salzgitter | Geburtstagsgeschenk für Torhüterin

Schon nach sechs Minuten erzielt MTV-Spielerin Anna-Lena Stecker per Kopf die frühe 1:0-Führung.

Am Sonntag stand die Bezirksliga-Begegnung zwischen dem MTV Markoldendorf und dem Tabellenletzten TSV Salzgitter an. Der Rasenplatz in Markoldendorf präsentierte sich in einem guten Zustand, so dass der Ball ohne große Probleme rollen konnte.

Markoldendorf. Das Frauenteam des MTV Markoldendorf mit dem Trainergespann Philipp Lohse und Jerome Papenberg errang in der ersten Hälfte einen Zwei-Tore-Vorsprung gegen den Tabellenletzten aus Salzgitter, der am Ende noch fast verspielt wurde.

Der MTV benötigte nur sechs Minuten für die Führung. Anna-Lena Stecker erzielte nach einem Eckball per Kopf das 1:0.

Mit der Führung im Rücken erspielte sich der MTV weitere gute Chancen. In der 44. Minute nutzte Nora Voltmann eine zum 2:0.

»Wir wollen unserer Torfrau Nadine Hoffmann ein Geburtstagsgeschenk machen«, sagte das Team vor der Begegnung – doch das Geschenk wurde fast noch verspielt. Nach dem Seitenwechsel verlor der MTV etwas die spielerische Linie, die Gäste kamen zu Chancen, die auch Pia Rollwage (60. Minute) und Paulina Wilkens (69. Minute) zum 2:2-Ausgleich nutzten.

Alles deutete auf ein Unentschieden hin, dann aber besann sich der MTV wieder auf seine kämpferischen Qualitäten und erzielte durch Nina Oehlsen in der 79. Minute das erlösende 3:2. Mit dem Sieg kletterte das MTV-Frauenteam in der Tabelle bis auf Platz zwei vor.pk

Lokalsport

SG Dassel/Sievershausen wurde Zweiter im VGH-Fairness-Cup

VSV gewinnt Verfolgerduell