Fußball

Neuer Hartplatz wurde in Vardeilsen eingeweiht

Vorsitzender Becker erklärt, das nun der Trainigsbetrieb über Winter gesichert sei

Beim Eröffnungsspiel der F-Jugend-Mannschaften des JSG Markoldendorf/Elfas gegen die SVG Einbeck erfuhr der neue Hartplatz die erste Belastungsprobe.

»Neben Einbeck, Dassel und Vogelbeck hat nun auch Vardeilsen einen Hartplatz«, freute sich Andreas Becker, Vorsitzender des Vardeilser SV bei der Eröffnungszeremonie. Dies stelle den Trainings­betrieb über die kalte Jahreszeit ­sicher, man müsse nicht mehr den ­großen logistischen Aufwand betreiben, um zu anderen Hartplätzen zu reisen, und der eigene Nachwuchs könne nun nach Herzenslust im eigenen Ort aufspielen.

Vardeilsen. Etwa anderthalb Jahre ha­be es gedauert, bis der neue Spielort fertiggestellt wurde. »Ohne die Beteiligung der vielen Unterstützer und Förderer wäre die Umsetzung des Projekts nicht möglich gewesen«, verriet der Vorsitzende. Um das 20 mal 40 Meter große Feld bespielbar zu machen, mussten unter anderem Bäume gefällt, Büsche entfernt, etliche Kubikmeter Boden ausgebaggert und abtransportiert und schließlich die Platzoberfläche vollendet werden. Becker hob bei seiner Dankesrede das Engagement von Olaf Bartsch und Mario Helmker hervor, die »unzählige« Stunden in den Bau investiert hätten.

»Das Ergebnis ist traumhaft und wir sind sehr stolz auf das Erreichte«, urteilte er. Auch den etwa 15 weiteren Helfern gebührt sein Dank und der des Vereins. »Ein Drittel des Platzes gehört uns«, scherzte Gerhard Haupt, Vorsitzender des Kreis-Sportbundes Northeim-­Einbeck. In diesem Verhältnis habe man den Bau des Platzes nämlich bezuschusst. Er freute sich ebenfalls über die Erweiterung des Vereinsan­gebots in Vardeilsen. »Deswegen habe ich nochmal ein ›Flachgeschenk‹ mitgebracht«, verkündete er.

»Ausdauer wird früher oder später belohnt. Meist später«, zitierte Vardeilsens Ortsbürgermeisterin Antje Sölter Wilhelm Busch und überbrachte die Grüße und Glückwünsche des ­Ortsrates. »Hier sind gute Spielmöglichkeiten geschaffen worden«, bemerkte Heinz Schwingel, Vorsitzender des Spielausschusses des Niedersächsischen Fußballverbands Northeim-Einbeck und übergab drei neue Fußbälle, mit denen auf dem neuen Hartplatz gespielt werden soll.

Bevor das Eröffnungsspiel zwischen den F-Jugend-Teams der JSG Markoldendorf/Elfas und der SVG Einbeck angepfiffen wurde, stellte Becker noch einmal die Bedeutung der Jugendarbeit heraus und freute sich über Aktivität der jungen Kicker im Ort. Bei Bratwurst, Pommes und Getränken konnten die Zuschauer zum Abschluss das Altherrenspiel zwischen dem Vardeilser SV gegen Elvershausen/Imbshausen genießen.kw

Lokalsport

SG Dassel/Sievershausen wurde Zweiter im VGH-Fairness-Cup

VSV gewinnt Verfolgerduell