Fussball Kreisliga

Neuzugänge und Verabschiedung des Aufsteiger Vardeilser SV

Vardeilsen. Der Vardeilser SV hat den Aufstieg in die Kreisliga geschafft, und er stellte beim Trainingsstart der vergangenen Woche seine vier Neuzugänge vor. Das linke Foto zeigt von links: Trainer Schmid-Bauer und Fußballfachwart Andreas Becker (rechts) freuen sich über vier Neuzugänge für die I. Herrenmannschaft.

Nach dem geglückten Aufstieg in die Kreisliga konnte man sich über die Zusagen von David Stein (Zweiter von links) vom SV Mackensen, Rizgar Demir (Dritter von links) von der SVG Einbeck, Seydi Erbek (Dritter von rechts) vom SV Holzminden und Jan Watermann (Zweiter von rechts) freuen.

Alle Neuzugänge sind junge, aber bereits erfahrene Spieler, die der Mannschaft den Klassenverbleib sichern und den damit eingeleiteten Umbruch innerhalb der Mannschaft weiter vorantreiben sollen. Der VSV wünscht den neuen Spielern einen gelungenen Einstieg, eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

Das rechte Foto zeigt die Verabschiedung von Sebastian Grobe, der nach sieben Jahren zurück zu seinem Heimatverein SV Amelsen (inzwischen SG Elfas) wechselt. Der Vardeilser SV, vertreten durch Nico Thormann (links) und Trainer Schmid-Bauer (rechts), verabschiedeten Sebastian Grobe (Mitte). Nachdem er sein großes Ziel, den Aufstieg in die Kreisliga mit dem VSV, erreicht hat, zieht es ihn nun wieder zu seinem Heimatverein.

Der Vardeilser SV bedankt sich für sieben spannende Jahre, in denen Sebastian Grobe sich für die Mannschaft einsetzte und mit seiner fußballerischen Klasse für gute Momente sorgte, wie zuletzt in den entscheidenden Aufstiegsspielen. Der VSV wünschte ihm für die Zukunft alles Gute und eine erfolgreiche Zeit bei seinem neuen Verein.oh