Fussball Oberliga

Pflichtaufgabe beim Tabellenschlusslicht

FC Eintracht Northeim reist nach Bornreihe | Gastgeber abgeschlagen auf dem letzten Platz

Northeims Christoph Ziegler (rechts) hat seine Sperre abgesessen und kann in Bornreihe wieder eingesetzt werden.

Northeim. Alles andere als drei Northeimer Punkte beim dritten Gastspiel in Folge wären eine große Überraschung. Der SV BW Bornreihe ist mit zehn gesammelten Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Bereits im Hinspiel überrollten die Kreisstädter Bornreihe und gewannen nach 90 Minuten mit 7:1.

Da das Schlusslicht keine Oberliga-Lizenz beantragt hat, steht Bornreihe bereits als erster Absteiger fest. Rechnerisch gesehen, könnte es am Sonntag ebenfalls besiegelt werden, dass die Gastgeber auch rein sportlich absteigen. Im Hinspiel konnte die Eintracht durch Tore von Melvin Zimmermann (2), Patrick Sieghan, Mehdi Mohebieh, Valentin Jäkel, Ali Ismail sowie ein Eigentor deutlich mit 7:1 gewinnen und sicherte sich im Oktober ungefährdete drei Punkte. Der bis dato höchste Saisonsieg für Northeim. Während man sich mit sechs Punkten Vorsprung auf den dritten Platz komplett auf den Relegationsplatz konzentriert, sind in Bornreihe drei weitere Punkte eingeplant.

Wieder mit dabei ist Rechtsverteidiger Christoph Ziegler, der seine Sperre im Spiel in Bersenbrück abgesessen hat. Außerdem steht Ex-Profi Karsten Fischer wieder zur Verfügung, der zuletzt mit einer Zerrung ausgefallen ist. Dagegen ist das Saisonende für Mittelfeldspieler Carim Blötz besiegelt. Der 22-jährige fällt mit einem Kreuzbandanriss bis auf Weiteres aus.

Der Spielplan

MTV Gifhorn – SSV Jeddeloh, 1. FC Wunstorf – TB Uphusen, FT Braunschweig - SC Spelle-Venhaus (Sa., 16 Uhr), BV Cloppenburg – HSC Hannover (So., 14 Uhr), Arminia Hannover – VfL Oldenburg, SV BW Bornreihe – FC Eintr. Northeim, TuS Bersenbrück – Heeslinger SC, SVG Göttingen - VfL Osnabrück II (alle anderen Spiele So., 15 Uhr).mc



Jetzt anmelden!

Nachrichten direkt aus unserer Redaktion auf Ihr Smartphone. Immer top informiert per WhatsApp & Co:

WhatsApp

Legen Sie für unsere WhatsApp-Nummer einen Kontakt an. Im Anschluss senden Sie uns bitte eine WhatsApp-Nachricht mit dem Begriff Start.

Facebook-Messenger

Schicken Sie uns einfache eine Nachricht mit dem Begriff Start per Facebook-Messenger.

Telegram

Suchen Sie in der Telegram-App nach unserem Kontakt »EinbeckerMorgenpost_Bot«. Im Chatfenster klicken Sie auf Start und schon erhalte Sie unsere Nachrichten.

Insta

Installiere Sie auf Ihren Smartphone die Insta-App. Diese finden ist im AppStore für iOS oder für Android auf GooglePlay.

Im Anschluss aktivieren Sie einfach den Kanal »Einbecker Morgenpost« und erhalte ab sofort unsere News.