15. Polderwalken war gut besucht

Immensen. Trotz der Überschneidung mit dem Einbecker Bierstadtlauf waren 70 Walkerinnen und Walker der Einladung des SV Immensen zum 15. Polderwalken gefolgt.  Nach den Begrüßungsworten des 1. Vorsitzenden des SV Immensen, Erhard Pavel, ging es bei bestem Walking-Wetter vom Dorfgemeinschaftshaus über Salzderhelden, Hohnstedt, den Weißen Budenweg, Hollenstedt und Drüber zurück nach Immensen.

Die vier unterschiedlich langen Etappen, zwischen vier und acht Kilometern, führten durch die schöne Natur. Anfänger und Fortgeschrittene nutzten sie ganz individuell. Der eingesetzte Fahrdienst brachte die Teilnehmer zu den einzelnen Etappen oder zurück zum Ausgangspunkt.

Hier standen wieder Salate, Kaffee und Kuchen sowie Getränke für einen gemütlichen Abschluss bereit. Bereits jetzt weist die Walking-Gruppe des SV Immensen auf das 16. Polderwalken im Jahr 2018 hin, traditionell am ersten Sonnabend im Mai.oh