Revival für Odagser Fußballer

Auf Initiative einiger Odagser Fußballveteranen trafen sich jetzt mehr als 30 ehemalige Aktive der 80er Jahre – Spieler, Betreuer, Funktionäre und Fans – und deren Partnerinnen zu einem Revival-Treffen in Odagsen. Begonnen wurde die Veranstaltung mit einem internen Fußballspiel. Trotz tropischer Temperaturen sahen die Zuschauer einige sehenswerte Kombinationen, und der eine oder andere Aktive ließ noch einmal seine alte Klasse aufblitzen.

Odagsen. Auch das Ergebnis stimmte, denn nach zweimal 30 Minuten Spielzeit trennte man sich nach einer überaus fairen und vom Kultschiedsrichter Gerd Lampe souverän geleiteten Partie mit 4:4. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken verfolgten die Teilnehmer dann im »Odagser WM-Studio« – die Sporthalle wurde mit Beamer und Großbildleinwand dazu umfunktioniert – dann den grandiosen Viertelfinalsieg des deutschen Teams gegen Argentinien. Vor der Abendveranstaltung blickte Präsident Heiko Thebes kurz und humorvoll auf 29 Jahre Fußball im TSV Odagsen zurück. Er bedankte insbesondere bei Ekrem Hitaj für 17 Jahre aktiven Sport, Olaf Wenzig (17 Jahre), Ralf Ahrens (22 Jahre), Marco Manthei (27 Jahre), Gerold Uphoff (27 Jahre), Christian Kondziella (27 Jahre) und Reinhard Manthei (29 Jahre), die bis zuletzt für den TSV aktiv waren, für deren tolles Engagement mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk.

Das Abendessen, ein schmackhaftes Spanferkel, passte zwar nicht zwingend zu den vorherrschenden Witterungsverhältnissen, aber von den mehr als 60 Teilnehmern gab es ausschließlich positive Rückmeldungen, nicht zuletzt wegen der Tatsache, dass Wilfried Carl das Schwein gespendet hatte. Einige ehemalige Aktive hatten fast schon als historisch zu bezeichnende Fotos und Zeitungsberichte mitgebracht und so mancher fühlte sich in die »guten alten Zeiten« zurückversetzt. Alle Beteiligten waren sich einig: eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung, die allen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. 

Schade nur, dass nach den Jahren 1981 bis 1991 in Eigenregie und 19 Jahren von 1991 bis  2010 in einer Spielgemeinschaft mit dem SR Stöckheim die Odagser Fußballabteilung in diesem Jahr aufgrund akuten Spielermangels den Spielbetrieb zumindest einmal vorübergehend einstellen wird. Die ehemaligen Fußballer haben aber vereinbart, Kontakt zu halten und sich zweimal im Jahr zu einem »Veteranenstammtisch« in Odagsen zu treffen. Ein erster Termin wurde bereits fest vereinbart: Mittwoch, 17. November, um 19.30 Uhr. oh