RSV nahm am Niedersächsischen Kürpokal in Stade teil

Einbeck. Kürzlich fand in Stade der Kürpokal des Niedersächsischen Roll- und Inliner-Verbandes statt. An diesem Nachwuchs-Wettbewerb nahm auch der RSV Einbeck mit einigen Sportlern teil. In der Kategorie Freiläufer Mädchen Gruppe 2 zeigten Kim Sue Freitag und Anneke Riemenschneider ihr Können. Anneke erwischte leider einen nicht so guten Tag und zeigte die vorgeschriebenen Elemente in ihrer Kür etwas wackelig.

Sie beendete den Wettbewerb mit einem 14. Platz. Ihre Cousine Kim konnte sich im Gesamtklassement auf den zehnten Platz vorschieben. Eine schwungvolle und harmonische Kür zeigte die talentierte Läuferin Lynn Gruber in der Nachwuchsklasse Mädchen. Sowohl Doppelsalchow als auch Doppeltoeloop konnte die Sportlerin sicher auf einem Bein landen. Auch die Waagepirouetten vorwärts und rückwärts gingen in die Bewertung der Kampfrichter mit ein. Nach einem flüssigen Vortrag durfte Lynn sich bei der Siegerehrung über die Goldmedaille freuen. Ein Zeichen für eine intensive Wettbewerbsvorbereitung der Läuferin.

Marie-Kristin Schaper startete in der Leistungsklasse Junioren Damen Kür. Sie präsentierte zunächst ihre Kurzkür nach lateinamerikanischen Rhythmen ihrem Trainingsniveau entsprechend. Nach einer kurzen Pause musste die Einbeckerin den Kampfrichtern noch eine vierminütige Kür zeigen. Viele wichtige Doppelsprünge und Pirouetten gingen in die Wertung mit ein, so dass Marie-Kristin am Ende den vierten Platz belegte. Bei den Figurenläufern wurde der RSV Einbeck durch Georgina Bleibaum vertreten.

Nach einem längeren Zeitraum bestritt die Einbeckerin nun wieder einen Wettbewerb. Nach einigen technischen Veränderungen in ihrer Kür, zeigte sie diese noch nicht ganz so sicher, brachte aber eine solide Leistung. Georgine belegte den 14. Platz im insgesamt sehr großen Teilnehmerfeld. Anschließend stellten Joana Bettenhausen und Jana Flamm in der Gruppe Anfänger Mädchen ihr Können unter Beweis. Beide Rollkunstläuferinnen liefen die Elemente in ihren Kürprogrammen sehr sauber und technisch hochwertig. Joana konnte die Wettkampfrichter überzeugen und durfte sich über die Goldmedaille freuen, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Jana, die den zweiten Platz belegte.

Nick Freitag vertrat den RSV Einbeck in der Gruppe Anfänger Jungen und durfte sich ebenfalls über eine Goldmedaille freuen. Mit vier Medaillen blickt der RSV Einbeck zufrieden auf diesen Vergleichswettkampf zurück. In Kürze wird der RSV seine jüngeren Läufer zum höchsten niedersächsischen Nachwuchswettbewerb schicken. Auch auf dem Horz-Pokal hofft der RSV Einbeck auf gute Ergebnisse.oh

Lokalsport

Keine Punkte für Bezirksligisten

Einsatz wird nicht belohnt