Schwimmen

SC »Hellas« richtet 33. Nikolausschwimmen aus

Einbeck. Bereits zum 33. Mal wurde im Ein­becker Hallenbad das Nikolausschwimmfest vom SC »Hellas« durchgeführt. 15 Vereine aus Niedersachsen und Thüringen nahmen mit mehr als 150 Aktiven zwischen acht bis 13 Jahren teil. Dazu kamen noch mehr als 30 Schwimmer der Jahrgänge 2011 und jünger im kindgerechten Wettkampf.

Der jüngste Teilnehmer war Jonas Deutsch von SC Neptun Alfeld mit Jahrgang 2014. Mehr als 600 Einzelstarts wurden absolviert, 31 Staffeln nahmen in unterschiedlichen Wettkämpfen teil. Der S.C. »Hellas« hatte 24 Schwimmer gemeldet. Einige mussten krankheitsbedingt leider absagen, weshalb auch die zweite Mädchenstaffel entfiel.

Über 50 Meter Rücken verbesserten sieben Einbeckerinnen ihre Bestzeit: Sarah Hahn (Jahrgang 2008), Aileen Pokies (2009), Isabell Behrens (2008), Melina Becke (2007), Annika Kliem (2005), Emma Jesica Wray (2007) und Denise Rößger (2005).

Bei den männlichen Startern gewann Lasse Berlin (2010) die erste Medaille mit seinem zweiten Platz. Die ­weiteren Schwimmer waren Adam Ismaijlat, ­Mohamed Ismaijlat, Finn Bokelmann (alle 2008), Leo Hübner (2009), Nicolas Schwitzky (2005) und Maik Dell (2006). Über 50 Meter Brust gab es auch für die Mädchen die erste Medaille. Aileen Pokies belegte bei ihrem ersten Wettkampf den dritten Rang.

Gut schwammen auch Sarah, Isabell, Melina, Annika Kliem, Emma Jesica und Denise Rößger. Bei den Jungen gab es drei weitere Medaillen. Leo Hübner kam auf den dritten Platz, ­Nikolas Schwitzky auf den zweiten Platz. Lasse gewann die Goldmedaille.

Erfolgreich waren auch Adam, Mohamed, Finn Bokelmann und Maik. Für Jeremy Peter (2008) war es der erste Wettkampf, er kam auf Platz 4. Bei den 100 Meter Lagen werden jeweils Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul 25 Meter. Die Strecke schwammen gut bei den Mädchen Emma Jessica, Isabell, Melina, Annika und Denise. Seine zweite Goldmedaille sicherte sich Lasse. Die Strecke schwammen auch Nicolas und Maik.

Bei den Freistilstaffeln Meter Freistil belegten männlichen und weiblichen Mannschaften Mittelfeldplätze. Aufgeregt waren die Jüngsten vor ihrem Start.

Der Hellas war vertreten mit Lea Sophie Tamme (Jahrgang 2012) sowie Tabea Lösche und Ina Hübner (2011). Über 25 Meter Rückenlage gewann Ina die Silbermedaille, Lea Sophie und Tabea verbesserten ihre Bestleistungen wie auch Lukas Lehmann und Oskar Reinert (beide 2011). Mit neuem persönlichen Rekord landete Leo Sophie über 25 Meter Brust im Mittelfeld. Tabea erreichte den fünften Rang. Oskar verbesserte sich ebenfalls, Lukas erschwamm sich die Bronzemedaille. Als Freude für alle, hatte der Nikolaus für jeden ein Präsent mitgebracht.

Bei der Siegerehrung überreichte er (Foto) auch Medaillen und Urkunden. Bei der Staffel in Bauch oder Rückenlage kam Hellas auf den vierten Platz. Über die Freistilstrecke waren bei den Mädchen erneut Lea, Tabea und Ina am Start, bei den Jungen Oskar und Lukas. Ihre Meldezeiten bestätigen über 50 Meter Schmetterling Denise und Annika.

Über 50 Meter Freistil gab es ebenfalls gute Ergebnisse. Emma Jessica wurde Zehnte, Aileen, Isabell und Melina jeweils Fünfte, Annika Kliem Neunte und Sarah Hahn Zwölfte. Denise schwamm neue persönliche Bestzeit und gewann die Goldmedaille. Gleiches schaffte Lasse, der zum dritten Mal siegte. Leo erreichte den sechsten Platz wie auch Maik, Nicolas kam auf den fünften Rang, Jeremey auf den siebten Platz sowie Finn auf den achten Rang.

Die 50 Metter Bruststaffeln erreichten jeweils den dritten Rang. Bei den Mädchen schwammen Annika Kliem, Aileen Pokies, Melanie Becke und Denise Rößger, bei den Jungen Tom Hübner, Jeremy Peter, Lasse Berlin und Nocolas Schwitzky.oh