Schießen

KSVE zeichnete Würdeträger aus

Erster Schützenball in Lauenberg | Lob für gute Leistungen

Beim Königsball des Kreisschützenverbands Einbeck in Lauenberg wurden die besten Schützen des Kreiskönigsschießens ausgezeichnet.

Einbeck. Erstmals zusammen durchgeführt wurde die Proklamation der Kreiswürdenträger zusammen mit einem Schützenball in Lauenberg. Rudi Pfeiffer, Vorsitzender des Kreisschützenverbands Einbeck, freute sich über die gute Resonanz. Zudem dankte er dem Schützenverein Lauenberg für die Ausrichtung des Kreiskönigsschießens sowie den Aufsichten, die für einen reibungsvollen Ablauf sorgten.

Die Beteiligung war gut, so Pfeiffer, obwohl nicht alle Vereine teilnahmen. Gute Ergebnisse wurden erzielt Kreisschießsportleiterin Angelika Kappei betonte, dass die Proklamation immer eines der größten Ereignisse im Schützenjahr sei. Alle warten mit Spannung darauf, wer neuer Kreiskönig beziehungsweise neue Kreiskönigin werde.

»Merkt's Euch, Schützen, auch für’s Leben: Leicht verfehlt der Mensch sein Glück! Ist der Schuss erst abgegeben, holt ihn keiner mehr zurück! Jedem ist der Sieg zu gönnen, aber, leider, jeder weiß, dass auch andere schießen können und nur einer bekommt den Preis«, zitierte sie Eugen Roth. Denjenigen, die nicht aufgerufen wurden, riet sie: »Es gibt jedes Jahr ein weiteres Mal. Im Jahr 2019 treffen wir uns wieder und dann seit vielleicht Ihr unter den Würdenträgern.«

Die Proklamation nahmen zusammen vom KSVE-Präsidium Rudi Pfeiffer, Lars Sander sowie Angelika und Mirko Kappei vor. Im Kreiskönigsschießen wurde zweibeste Laserschützin Cecile Aylin Dogan von der ESG (47,7 Ring) vor Antonia Weber vom SSC Avendshausen (46,0 Ring) und Joslyn Sulimma vom SV Edemissen (44,8 Ring).

In der Schülerklasse erzielte das zweitbeste Ergebnis Hanna Jörns vom SC Naensen (48 Ring) vor Justus Rehkopf vom SV Edemissen mit 46 Ring. Zweibester Jugendlicher ist Jonas Pfeiffer vom SV Edemissen (43 Ring/ eine Zehn) vor Kay Joachim Wagner vom SV Markoldendorf mit ebenfalls 43 Ring.

Die Juniorenklasse gewann Antonia Düe vom SV Dörrigsen (46 Ring), die Schützenklasse Marcel Nothdurft von der ESG (47 Ring/ 127 Teiler) und die Damenklasse Nora Hütte vom SV Markoldendorf mit 48 Ring/ 450 Teiler). Bester Altersklassenschütze ist Michael Knoke vom SV Markoldendorf (48 Ring), beste Altersklassenschützin Kerstin Collin vom SV Lauenberg (46 Ring/ 472 Teiler).

Beste Seniorendame wurde Monika Grupe vom SC Naensen mit 49 Ring (327 Teiler) vor Regine Reinert von der ESG mit 48 Ring sowie zweibester Seniorenschütze Helmut Dreyer vom HSC Linnenkamp vor Karl-Heinz Reinert von der ESG. Die höchste Ringzahl in der Seniorenklasse erzielte Jürgen Wauke vom SV Lauenberg (49 Ring; den Präsidentenpokal sicherte sich Frank Kappe vom SSC Avendshausen (319 Teiler) sowie den Landratspokal Horst Ebers vom SSC Avendshausen (271 Teiler).

Jungbestmann wurde Jan Rother vom SC Naensen (47 Ring), Schülerbestmann Johanna Piontek vom SV Dörrigsen (48 Ring/ vier Zehner) und Laserbestmann Carolin Weber vom SSC Avendshausen (46,8 Ring). Den Titel der besten Dame sicherte sich Heike Zepp vom HSC Linnenkampf (49 Ring), den des Bestmanns Torben Düe vom SV Dörrigsen (50 Ring).

Laserkönigin ist Ronja Schrader vom SC Naensen, Schülerkönigin Lisa Russinow von der ESG (120,2 Teiler), Jugendkönig Tim Ritschel vom SV Salzderhelden (616 Teiler); Kreiskönigin Inge Oppermann vom HSC Linnenkamp (140 Teiler) und Kreiskönig Nils Hoffmann vom SV Mackensen (63 Teiler). Den erfolgreichen Schützen wurde zu ihren Leistungen gratuliert. Musik und Tanz schlossen sich beim ersten Königsball an. Harald Ilsemann sorgte als DJ für gute Stimmung. Eröffnet wurde das Tanzvergnügen von Kreisköniging Inge Oppermann und Kreiskönig Nils Hoffmann.mru

Lokalsport

»Blau-Weiß« feiert Sieg