Fußball Bezirksliga

SG DaSie und Sülbeck holen wichtige Dreier

FC Sülbeck/Immensen dreht Rückstand in Petershütte | SG DaSie kämpft sich zum 3:2-Sieg gegen Werratal

Die SG-Spieler bejubeln den Treffer zum 3:1 von Seydi Erbek.

Einbeck. Großer Kampf und knappe Siege konnten die beiden heimischen Bezirksligisten am gestrigen Sonntag einfahren. Während Sülbeck einen Rückstand im zweiten Durchgang drehen konnte, brachte die SG DaSie die knappe Führung über die Runden.

Meisterrunde: TuSpo Petershütte - FC Sülbeck/Imm. 1:2 (0:0)

In der kampfbetonten Partie musste Trainer Markus Schnepel zahlreiche Stammspieler ersetzen - mit Erfolg. Trotz des 0:1-Rückstandes kämpfte sich der FC zurück in die Partie und verdiente sich die drei Punkte. »Wir haben in der zweiten Hälfte den Sieg mehr gewollt als die Gastgeber. Heute muss man den Jungs auch mal ein Lob aussprechen!«, sagte FC-Sprecher Helmut Rabbe. Dass die Partie überhaupt gedreht werden konnte, war einem Geniestreich von Lukas Niesmann zu verdanken, der mit einem Fernschuß aus rund 25 Metern in den Winkel den Ausgleich markieren konnte. Patrick Sieghan zeigte vom Punkt Nervenstärke und führte Sülbeck mit dem Strafstoß zum Sieg.

Tore: 1:0 Schmidt (56.), 1:1 Niesmann (68.), 1:2 Sieghan (80./FE)

Abstiegsrunde: SG Dassel/Sievershausen - SG Werratal 3:2 (2:1)

Auf die Heimstärke der SG Dassel/Sievershausen bleibt Verlass. Gegen einen spielerisch starken Gegner setzten sich die Hausherren dank einer Willensleistung durch und verbuchen wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Nach einer starken Anfangphase, in der die Gastgeber mit 2:0 in Front gingen und durch den stark aufspielenden Erik Langhorst sogar noch das dritte Tor hätten erzielen müssen, bestimmten mit dem Anschlusstreffer die Gäste das Geschehen. Die SG blieb aber nach Standards und Kontern immer wieder gefährlich und verteidigte die zahlreichen Gästeangriffe leidenschaftlich weg. In der Schlussphase war dann auch das nötige Spielglück da, um das Spiel für sich entscheiden zu können. Maurice Tönnies, Kapitän der SG, feierte nach Verletzung sein Comeback.

Tore: 1:0 W. Menke (17.), 2:0 Heinze (26.), 2:1 Fromm (31.), 3:1 Erbek (61.), 3:2 Suslik (64.)mc