Sportabzeichen

Sommertreffen des Sportabzeichenausschusses

Einbeck. Traditionell traf sich der Sportabzeichenauschuss zu seinem Sommertreffen im Garten von Jörg Meister. Auf die Begrüßung folgte eine Kaffeerunde. Danach wechselte man von der Theorie in die Praxis. Der Ehrenobmann hatte im Garten einen Parcours aus sieben Stationen vorbereitet, den die fünf Zweierteams zu absolvieren hatten. So gab es vier Wurfdisziplinen, die die Bereiche Koordination, Kraft, Schnellkraft und Geist abdeckten.

Bei drei weitere Disziplinen galt es den Blick für die Umwelt und das Wesentliche zu schulen. Bei der Auswertung zeigten sich jedoch kleine Ungenauigkeiten, die intensiv diskutiert wurden. Man war sich einig, dass die nötige Reife noch fehlt, um in das offizielle Sportabzeichen aufgenommen zu werden. Abschließend bleibt festzustellen, dass alle mächtig Spaß hatten. Danach wurde über die laufende Saison diskutiert. Der Ausschuss hofft, dass noch möglichst viele Sportbegeisterte den Weg zu den Stützpunkten finden und ihr Sportabzeichen ablegen. Abschluss fand der Nachmittag mit einem Grillen.oh

Lokalsport

NHC-Kantersieg in Einbeck

Bittere Pleite in den Schlussekunden