Fussball Sparda-Bank-Pokal

SV Moringen in der Favoritenrolle

SV Moringen trifft in Denkershausen auf den SV Höckelheim im Endspiel

Der Moringer Kapitän Steffen Netter (links), hier im Duell mit dem TSV Edemissen, willnach Abpfiff den Pokal in die Höhe strecken.

Einbeck. Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 treffen die beiden Kreisligisten aus Moringen und Höckelheim im Pokalfinale aufeinander. Am kommenden Sonntag, 24. Juni, ab 15 Uhr entscheidet sich in Denkershausen, wer die Nachfolge von der SG Rehbachtal antritt, die im Vorjahr souverän gegen Inter Amed gewinnen konnten.

Neben dem prestigeträchtigen Duell der beiden Nachbarn, darf sich der Pokalsieger auch über die Teilnahme am Bezirkspokal in der kommenden Saison freuen. Viele Tore werden in diesem Duell aber nicht erwartet. In beiden Kreisligaspielen konnte der SV Moringen mit 1:0 die Oberhand behalten.

Nicht nur wegen den beiden Siegen ist das Team um Trainer Marco Due in der Favoritenrolle, denn die Höckelheimer präsentierten sich zuletzt völlig von der Rolle und unterlagen gegen eine ersatzgeschwächte SG Dassel/Sievershausen mit 0:9. Der SV Moringen konnte in seiner Generalprobe beim 2:2 gegen den TSV Edemissen wenigstens einen Punkt einstreichen.mc