Fußball 1. Kreisklasse 2

Sülbecker Reserve wohl zurück in der Spur

Heimspiel gegen TSV Lauenberg | Mackensen und Hollenstedt wollen weiter siegen

Die Spieler des FC Sülbeck/Immensen II wollen auch gegen den TSV Lauenberg wieder einen Treffer bejubeln.

Einbeck. Da Spitzenreiter FSG Hils/Selter an diesem Wochenende spielfrei ist, hat der SV Mackensen sowie die SG Hollenstedt/Stöckheim die Chance auf die Tabellenspitze.

FC Sülbeck/Immensen II – TSV Lauenberg (So., 12.30 Uhr)

Nach dem verpatzten Saisonstart meldete sich der FC Sülbeck/Immensen II mit zwei Siegen in Folge zurück. Gegen den TSV Lauenberg soll die Aufholjagd zur Spitzengruppe fortgeführt werden.

SV Mackensen – SG Elfas (So., 15 Uhr)

Im Gegensatz zur Pokalniederlage (0:2) vor wenigen Wochen, will der SV Mackensen diesmal siegreich vom Platz gehen: »Nach etwas holprigem Start wollen wir den Aufwärtstrend der letzten Wochen halten. Die Mannschaft präsentiert sich mittlerweile gut eingespielt. Zu schaffen machen uns aber immer noch die Personalprobleme, so dass ich nach wie vor nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen kann«, hofft SV-Trainer Tobias Mann auf einen erfolgreichen Ausgang.

MTV Markoldendorf – SVG GW Bad Gandersheim (So., 15 Uhr)

Der MTV Markoldendorf baut gegen die Kurstädter auf seine Heimstärke. Ihre bisher gesammelten Punkte holte der MTV allesamt auf dem heimischen Sportplatz.

SG Hollenstedt/Stöckheim – SG Dassel/Sievershausen II (So., 15 Uhr)

Für den aus Sievershausen stammenden Hollenstedter Trainer Stefan Schikora ist die Begegnung gegen seinen Heimatort ein ganz besonderes Spiel. Mit einem Sieg wollen sich die Gastgeber in der Spitzengruppe etablieren.

SG Ilmetal/Dassensen – FC Kreiensen/Greene (So., 15 Uhr)

Gegen das noch punktlose Schlusslicht aus Kreiensen fehlt den Gastgebern mit René Hoffmann (gesperrt) die treibende Kraft im Mittelfeld.

FC Ahlshausen/Opperhausen – SVG Einbeck II (So., 15 Uhr)

Als krasser Außenseiter gastiert die Reserve der SVG Einbeck am Sonntag in Ahlshausen. Während die SVG noch auf den ersten Sieg wartet, konnte der FC Ahlshausen/Opperhausen drei seiner vier absolvierten Spiele ge­winnen.mc