Landesliga

SVG 05 wirbelt beim MTV Wolfenbüttel

Klarer 2:0-Sieg durch Ziegler und Behrends / Trainer Bindewald mehr als zufrieden

Das kann doch nicht wahr sein, werden sicherlich die treuen SVG 05-Anhänger sagen, denn die Bindewald-Elf siegte nicht nur am Freitag­abend, sondern ge­wann auch am gestrigen Sonntag beim Tabellendritten MTV Wol­fen­büttel mit 0:2 (0:1) durch Tore von Ziegler und Behrends.

Einbeck/Wolfenbüttel. Ein Macht­wort von Trainer Bindewald und Co.-Trainer Ilsemann vom vergangenen Freitagabend zeigte jetzt am gestrigen Sonntag auch Wirkung beim Tabellendritten MTV Wolfenbüttel. Von Be­ginn an war die Marschroute von Coach Bindewald ausgegeben und das gesamte Team richtete sich nach diesen Anweisungen, so Betreuer Helm­ker nach Spielschluss.

Im gesamten SVG 05-Team gab es keinen Durchhänger zu verzeichnen, alle Spieler zeigten sich konzentriert von der ersten bis zur letzten Minute. Aufopferungsvoll präsentierten sich die Blau-Gelben in Wolfenbüttel und ließen den Tabellendritten in einigen Szenen »alt« aussehen.

Ein ganz großes Lob aber muss man dem Ersatztorwart Patrick Falke machen, der den verletzten Stamm-Keeper Chris Sudhoff fehlerfrei vertrat und ein großer Rückhalt im SVG 05-Team gewesen ist. Zu erwähnen sei noch, das SVG 05-Spieler Misch drei klare Tormöglichkeiten hatte, die aber leider vergeben wurden. Sonst wäre der Sieg sicherlich noch höher für die SVG 05 ausgefallen.pk

Lokalsport

Ilmetal/Dassensen ist durch, VSV kann nachlegen