Landesliga

SVG 05 zeigte sich »Saft- und Kraftlos«

Nach 1:0 für Göttingen lief nichts mehr / 4:0-Niederlage schmeichelt noch

»Wir haben vornehmlich in der ersten Halbzeit wie aus einem Guss gespielt. Ich bin mit der Leistung meines Teams hoch zufrieden und es brannte ein wahres Feuerwerk in den ersten 45. Minuten hier im Einbecker Stadion«, betonte ein sichtlich zufriedener Carsten Lakies von der SVG Göttingen nach Spielschluss. Enttäuschend war für den Gast-Trainer die Leistung der Einbecker, denn sie spielten seiner Meinung nach »Saft- und Kraftlos«, und auch ein Aufbäumen war nach dem dummen Torwartfehler, der zum 0:1 (2.) führte, nicht spürbar.

Einbeck. Die SVG Einbeck 05 fand gegen die SVG Göttingen in der gesamten Partie nicht zu ihrem Spiel und geriet am Ende mit 0:4 (0:3) böse unter die Räder.

Woran es gelegen hat, darüber lässt sich spekulieren. Auf jeden Fall fehlte hier die Einstellung nach dem schnellen 0:1 in der zweiten Spielminute. In der neunten und 24. Minute hatten Ziegler und Misch die Möglichkeiten zum Ausgleich, doch Ziegler traf nur den Pfosten und Misch’ Schuss ging nur knapp über den Querbalken. Das war es dann auch schon gegen diese sehr gut spielenden Göttinger.

Dann ging es Schlag auf Schlag: die Blau-Gelben standen auf dem Platz, als ob sie da gar nicht hingehörten. So auch beim 0:2 und 0:3 durch den Göttinger Bruns in der 40. und 43. Minute, als dieser in aller Ruhe die SVG 05-Abwehr stehen ließ. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt und da war die Begegnung eigentlich schon entschieden. Im zweiten Abschnitt erneut kein Aufbäumen bei der SVG Einbeck 05, und der Gast aus der Uni-Stadt Göttingen tat nicht mehr als nötig.

Die Göttinger drehten nun noch einmal auf, und El-Eid markierte in der 72. Minute mit seinem 0:4 den Schlusspunkt unter dieser einseitigen Begegnung. pk

Lokalsport

TSV neuer Spitzenreiter

FSG Leinetal sorgt für Überraschung

Jugendfußball FairPlay