Bezirksliga

SVG Einbeck will punkten

Sülbeck/Immensen hat Heimrecht | Einbeck tritt in Northeim an

Mit einer stabilen Abwehr sollte der FC Sülbeck/Immensen in die Begegnung gegen den Tabellenvierten Bovender SV gehen.

Einbeck. Eine schwere Aufgabe kommt auf den Tabellenzehnten, die SVG Einbeck, in der Bezirksliga am kommenden Sonntag, 2. September, zu: Es geht nach Northeim zum Neunten FC Northeim II. Einfacher wird es für den FC Sülbeck/Immensen, der im Heimspiel den Bovender SV empfängt.

FC Sülbeck/Immensen - Bovender SV (So.15 Uhr).

Tabellenfünfter FC Sülbeck/Immensen und der Vierter Bovender SV stehen sich am Sonntag auf dem Sportplatz in Sülbeck gegenüber. Es dürfte ein ausgeglichenes Match werden: Beide Teams sammelten bisher acht Punkte aus vier Spielen. Das Torverhältnis der Gäste ist etwas besser als das des FC Sülbeck/Immensen. Ein interessantes Spiel wird erwartet, beiden Mannschaften wollen gewinnen.

FC Northeim II - SVG Einbeck (So.15 Uhr).

Für die SVG Einbeck mit Trainer Rüdiger Schulz und Cotrainer Pascal Thormann gibt es die Möglichkeit, in dem brisanten Derby Selbstvertrauen zu tanken, bevor es zu spät ist. Es wird ernst für die Einbecker. Trainer Schulz meinte: »Wir können auch mal Spiele verlieren, wenn der Gegner klar besser ist. Danach aber muss man sich die Mannschaft wieder aufrichten können. Und das geht nur, wenn jeder Spieler im Team an seine persönlichen Grenzen geht.«

Der Spielplan: SSV Nörten - Tuspo Petershütte (Sa.17 Uhr), FC Sülbeck/Immensen - Bovender SV, SV Ellershausen - SG Bergdörfer, Spor Osterode - SG Lenglern, SG Denkershausen - TSV Bremke, FC Northeim II - SVG Einbeck, SV Bilshausen - Sparta Göttingen (alle So.15 Uhr).pk