Fußball

SVG Göttingen hat sich für Relegationsspiele qualifiziert Sonntag gegen VfL Osnabrück

Göttingen. Die Oberligamannschaft der SVG Göttingen hat sich für die Relegationsspiele zur neuen eingleisigen Oberliga Niedersachsen (5. Liga) qualifiziert. Diese Spiele werden an drei Spieltagen ausgetragen. Gespielt wird eine einfache Runde am 5., 6., 9. und 12. Juni mit zwei Heimspielen für die Be­zirksoberligisten und einem Heimspiel für die Oberligisten. Teilnahmeberechtigt sind die Meis­­ter der Be­zirks­oberligen Braunschweig (MTV Wolfenbüttel), Hannover (Arminia Hannover), Lüneburg (Teutonia Uelzen) und Weser-Ems (FC Schüttorf 09) sowie die jeweiligen Tabellenneunten (SC Langenhagen/SVG Göttingen) und -zehnten (VfL Osnabrück U23/TuS Güldenstern Stade) der Oberligen Niedersachsen West und Ost.

Die Gruppenspiele der SVG Göttingen: Sonntag, 6. Juni, 15 Uhr:  SVG Göttingen – VfL Os­nabrück U23; Mittwoch, 9. Juni, 19 Uhr: Teutonia Uelzen – SVG Göttingen; Sonnabend,12. Juni, 15 Uhr: MTV Wolfenbüttel – SVG Göttingen.oh

Lokalsport

MTV-Damen unterliegen knapp

Markoldendorf an der Spitze